FIGURE OF SPEECHLESS : Vielversprechende Allstar-Combo gibt ersten Eindruck zum kommendem Album bekannt !

Nach Monaten, vielmehr nach Jahren der Einsamkeit, des Abstands und des Alleinseins, ist das Verlangen nach gemeinsamen Erlebnissen, Jubel und Zusammenkünften beinahe allgegenwärtig – nicht nur unter uns Musikfans, die seit jeher Shows und Festivals herbeisehnen, sondern auch für diejenigen, die uns so viel Freude bringen und uns genau die Banger liefern, die wir so heiß begehren: auch unter den Musikern selbst.

Glen McMaster, ein wandlungsfähiger Songwriter und Gitarrist, hat diese Bedürfnisse auf ein neues Level angehoben, indem er Songs für eines der vielversprechendsten Allstar-Projekte der jüngsten Metalgeschichte geschrieben und produziert hat: Neben Derek Sherinian (Dream Theater, Alice Cooper, Yngwie Malmsteen, Billy Idol), der den Schreibprozess seit Anfang 2021 begleitet, besteht FIGURE OF SPEECHLESS aus weiteren hochrangigen Namen wie Ron “Bumblefoot” Thal (Guns N‘ Roses, Sons of Apollo), Ray Alder (Fates Warning, Redemption), Tony Franklin (The Firm, Blue Murder) und Brian Tichy (Whitesnake, Billy Idol, Foreigner, Ozzy Osbourne).

Doch FIGURE OF SPEECHLESS werden nicht nur für einen Song zusammenarbeiten – ein Album namens “Tunnel At  The End Of The Light” erscheint am 02.September 2022

Songwriter Glen McMaster beschreibt die erste Single des kommenden Albums wie folgt: “Obwohl ‚Day and Night‘ einer der letzten Songs in der Produktion war, besteht er aus einer Kombination von Sequenzen, die für den ersten Song des Albums geschrieben habe und ein paar jazzigen Gitarren-Akkordfolgen, die mir in den Sinn kamen, als ich noch um einiges jünger war. Beim Schreiben hatte ich irgendwie diesen Vibe des viktorianischen London und wollte zunächst Lyrics über Dr. Jekyll und Mr. Hyde dazu verfassen. Letztendlich habe ich dann doch über ‘Chance’ geschrieben, über die Wankelmütigkeit von Reichtum und Wohlstand und die flüchtige Natur des Lebens. Den Tag symbolisierend, ist die erste Hälfte des Tracks recht melodisch, während die zweite – die ‘Night’-Hälfte – viel dunkler und unheimlicher wird.”

TRACKLIST

01. Day and Night
02. Carve A Smile
03. Escape Hatch
04. Midnight Desert Rendezvous
05. Tunnel At The End Of The Light
06. The Cast-Out
07. Draw The Line
08. Inside Room 6
09. Turn A New Leaf
10. DysUtopia
11. Unfolding