Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EDEN'S CURSE - Trinity
Band EDEN'S CURSE
Albumtitel Trinity
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.edenscurse.com
Verffentlichung 18.03.2011
Laufzeit 58:09 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
War das 2009er Werk von Eden's Curse "The Second Coming" schon geil, ist das dritte Album kurz und prgnant "Trinity" genannt und mit einem zu dem Titel passenden Cover versehen, die logische Fortsetzung mit einer dezent hrteren Ausrichtung in Richtung Melodic Metal. Vom Prinzip sind die Mnner um Snger Michael Eden wie Evidence One, die ja auch von Hard Rock zu Melodic Metal alles abdecken und Hooklines ohne Ende in den Songs haben. Hrt nur den Midtempokracher "Jerusalem Sleeps" mit dem dezenten Orientflair. Weil man es als noch neue Band sicherlich schwer hat, haben sich die 2006 zusammen gerauften Musiker Promiverstrkung bei 2 Songs geholt, was in diesen Fllen eine richtig gute Idee war! "No Holy Man" gibt es ein Duett mit James LaBrie (Dream Theater), whrend Krbiskopf Andy Deris (Helloween)"Black Widow" veredelt. Diese beiden Herren passen gut zu den groartigen Songs, die auch ohne Gste geil gewesen wren und veredeln damit die Scheibe zustzlich. Vielleicht bekommen deren Fans auch Geschmack auf den verfluchten Garten Eden?
Wem das alles nicht reicht, der greife zur limitierten Auflage das ist noch der Bonussong "We Climb" drauf, bei mir war es nur die gelungene Dio Verbeugung "Rock 'n' Roll Children".
K-A-U-F-E-N!
   
<< vorheriges Review
TRAP THEM - Darker Handcraft
nchstes Review >>
GOTHMINISTER - Anima Inferna


 Weitere Artikel mit/ber EDEN'S CURSE:

Zufällige Reviews