Navigation
                
23. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

DAVE EVANS - Judgement Day
Band DAVE EVANS
Albumtitel Judgement Day
Label/Vertrieb STF Records
Homepage www.myspace.com/daveevansrocks
Verffentlichung 05.12.2008
Laufzeit 38:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manche Menschen werden auf ewig die Zweiten sein! Besonders Musiker, welche aus Bands ausgestiegen sind, die nachher zu Weltruhm gelangten. Bei dem Australier Dave Evans ist das leider genauso! Der Mann war der erste Snger von AC/DC und hatte mit dem Song "Can I Sit Next To You Girl?" einen kleinen Hit mit der Band. Doch Bon Scott und spter Brian Johnson wurden tierisch bekannt, whrend Evans mit Bands wie Rabbit oder Thunder Down Under nur kleine Erfolge hatte und seit Jahren als Solomusiker kleine Brtchen backen muss! Wenn ich mir das neuen Soloalbum "Judgement Day" anschaue, was auf dem kleinen deutschen Label STF Records erschienen ist, kann mir der immer noch stimmgewaltige Musiker echt leid tun. Das Cover und das komplette Artwork sehen richtig richtig scheie aus! Das Booklet besteht aus zwei Seiten und andere Bands des Labels,was immer Newcomer raus bringt, haben da viel besseres zu bieten! Wer daran Schuld ist kann ich von meinem Schreibtisch nicht beurteilen, doch ich sage: SCHM DICH! Musikalisch bringt Evans flotten, bissigen Hard Rock in ordentlichem Retrosound, der von den Gitarren nicht wie eine AC/DC Kopie klingt, aber trotzdem Fans der Band und Rockfans an sich gefallen knnte. Zeitlose Rockmusik mit einem gehrigen Rotzfaktor ist Evans Steckenpferd und das kann er auch ohne sich zu blamieren! Sicherlich sind AC/DC ihr Leben lang besser als Mr. Evans, doch sein Hard Rock hat auch seine Daseinsberechtigung. Die magere Spielzeit und das Strecken dieser durch die Coverversion des totgespielten Oldies "House Of The Rising Sun" machen sich aber negativ in meinem Kopf bemerkbar, zumal diese Version nicht gerade der Brller ist.
   
<< vorheriges Review
SIKH - One More Piece
nchstes Review >>
HEAVENWOOD - Redemption


 Weitere Artikel mit/ber DAVE EVANS:

Zufällige Reviews