Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MORFIN - Consumed By Evil
Band MORFIN
Albumtitel Consumed By Evil
Label/Vertrieb FDA Records
Homepage www.facebook.com/morfindeathmetal/
Verffentlichung 05.05.2017
Laufzeit 35:03 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die aus dem kalifornischen Pico Rivera stammenden MORFIN mssen irgendwann um 1986 rum den Delorean von Marty McFly geklaut und sich just in die heutige Zeit geschossen haben. Denn genau so wie man sich vier Death Metaller von der Westkste vor dreiig Jahren vorstellt, so treten die Burschen auch auf. Mit ihrem zweiten Album "Consumed By Evil" liefert das Quartett eine Blaupause fr Todesblei der alten Schule.
Der gesamte Sound ist zwar satt, aber auch auf dieses Stilmittel ausgelegt. Verstrkt wird der Eindruck noch durch Snger sowie Gitarrist und Grndungsmitglied Jesus Romero, der sich mit einer Chuck-Schuldiner-Gedchtnisrhre durch die Stcke schreit. Vor ausgefeilten Experimenten braucht man in der guten halben Stunde keine Angst zu haben, denn hier wird geradlinig und meist in hohem Tempo durch die Stcke gehackt. Ausnahmen bilden die beiden Mittelstcke von "Consumed By Evil", als da wren das rein instrumentale "Illusions Of Horror", sowie das nachfolgende "Posthumous", welches ein knapp viermintiges Bass-Solo mit Untersttzung vom Schlagzeug darstellt. Danach geht es aber wie gehabt weiter, auch wenn die beiden letzten Stcke "Carcinogenic Parasite" und der abschlieende Titeltrack von ihrer Dauer her noch mal ein wenig hervorstechen, bieten beide Songs doch die meiste Spiellnge mit jeweils etwas weniger und etwas mehr als fnf Minuten.
Hier werden zwar keinerlei Neuigkeiten fr das geneigte Death-Metal-Ohr an sich geboten, was aber noch lange nicht heit, dass die Scheibe nicht trotzdem Spa macht und live sicher eine groe Belastung fr den Nacken darstellt. Oldschool-Fans kommen hier vollends auf ihre Kosten und wer Lust auf eine kleine Retro-Reise hat, wird mit MORFIN ebenfalls bestens bedient.
   
<< vorheriges Review
APALLIC - Of Fate And Sanity
nchstes Review >>
TEN - Gothica


 Weitere Artikel mit/ber MORFIN:

Zufällige Reviews