Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOLTURYON - Cleansed by Carnage
Band VOLTURYON
Albumtitel Cleansed by Carnage
Label/Vertrieb Sound Pollution/Rough Trade
Homepage www.volturyon.net
Alternative URL www.facebook.com/volturyon
Verffentlichung 02.09.2016
Laufzeit 43:46 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Brutal, das ist das erste Adjektiv was mir zu der vierten Scheibe der Schweden Volturyon einfllt. Dieses Album rollt wie eine Steinlawine ber dich hinweg und bevor du berhaupt realisiert was passiert bist du hinber. Was die Jungs hier auf "Cleansed by Carnage" von der Leine lassen ist ein richtig fieser Death Metal Brocken, welcher allerdings sehr unschwedisch daherkommt. So erinnert Snger Alex Hgbom mich doch sehr an Corpsegrinder Fisher, genau wie der Rest eher in die amerikanische Death Metal Kerbe schlgt. Technisch ist hier auch einiges geboten, von bse groovenden Gitarrenriffs ber alles zerstrende Schlagzeug Salven, hier ist fr jeden Death Metal Fan etwas dabei. Dabei liegt der Fokus aber nicht auf Highspeed Gitarrengefrickel, sonder auf Eingngigkeit der Songs. So wirkt "Cleansed by Carnage" lebendig, abwechslungsreich und die Band findet immer die ntige Prise Originalitt um es nicht langweilig werden zu lassen. Der Klang ist brutal, so drcken dich Songs wie "The Capital of Perverse Punishment" oder "Hinterkaifeck" so dermaen in den Sessel dass es eine wahre Freude ist. Auf "Pleasure of Molestation" wird dann auch noch ein alter Hypocrisy Meilenstein ausgepackt bei welchem sich Masse Broberg die Ehre gibt. Fr alle Freunde des groovigen Todesmetalls eine absolute Empfehlung!
   
<< vorheriges Review
THE MURDER OF MY SWEET - Echoes Of The Aftermath
nchstes Review >>
HELHEIM - landwarijaR


Zufällige Reviews