Navigation
                
21. November 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SOLEDOWN - MMX
Band SOLEDOWN
Albumtitel MMX
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage soledown.com/
Verffentlichung November 2010
Laufzeit 23:56 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vor gut eineinhalb Jahren haben die Klner von SOLEDOWN ihre ersten und bisher einzigen Aufnahmen in Form der EP "MMX" gettigt. Zugegeben, bei mir liegt dieses Debt, auf Grund von Engstirnigkeit und Verdrngung, seit Ende letzten Jahres ungehrt auf dem Stapel. Umso erfreulicher ist die Erkenntnis, dass wir es mit einer Band zu tun haben, die mchtig viel Potential parat hlt. Wer bei dem Begriff "Eigenproduktion" an Proberaum-Geschrammel denkt, wird hier eines Besseren belehrt. Soviel vorweg, die klangtechnische Qualitt der Scheibe weist keine relevanten Schwchen auf, da hat Produzent Patrick Karwatka wirklich mehr als solide Arbeit geleistet. Die sechs Stcke bieten einen abwechslungsreichen Cocktail aus altbewhrten Zutaten, welche man den Bereichen Alternative- und Pop-Rock, sowie Grunge zuordnen kann. Doch wie sagt man so schn, besser gut geklaut als schlecht selber gemacht. Geliehen passt hier wesentlich besser, denn trotz der prsenten Einflsse von Bands wie NICKELBACK oder CREED, knnen sich die fertigen Ergebnisse wirklich sehen lassen. Das liegt zum einen an dem guten Hndchen fr eingngige Melodien und Refrains, zum anderen an den berzeugenden stimmlichen Fhigkeiten von Thorsten Willer, die meiner Meinung nach, den Groen dieser Sparte in nichts nachsteht. Ob whrend hrterer Passagen, wie in "One Last Day", oder bei den potentiellen Hits "Soul Drowning" und "When Drapery Falls", in Sachen Gesang und Songstruktur fehlt da nicht viel, um ein groes Publikum anzusprechen. Ein weiterer Hhepunkt ist "Set Me Free". Mir entsprechender Medienuntersttzung htte das ein flott-rockender Sommerhit werden knnen.

Eines kann ich abschlieend sagen: SOLEDOWN haben schon vor einiger Zeit ordentliche Ohrwrmer abgeliefert. Die Nachricht, dass bereits neues Material am Start ist, hrt man gerne. Noch in der ersten Hlfte 2012 soll der Nachfolger zu "MMX" erscheinen. Es wrde wirklich mit dem Teufel zugehen, wenn die Jungs damit nicht durchstarten werden. Ich drcke jedenfalls die Daumen.
   
<< vorheriges Review
BURN - Black Magnolia
nchstes Review >>
LORD OF THE LOST - Besides & Beyond


 Weitere Artikel mit/ber SOLEDOWN:

Zufällige Reviews