Navigation
                
19. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

LANA LANE - Lady Macbeth
Band LANA LANE
Albumtitel Lady Macbeth
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage www.lanalane.com
Verffentlichung 25.04.2005
Laufzeit 56:12 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die amerikanische Sngerin Lana Lane steht seit Jahren fr symphonischen Hard Rock mit Progeinschlag. 2005: 10 Jahre nach ihrem ersten Album bringt sie mit "Lady Macbeth" eine Platte heraus, welche sich um die Ehefrau des Hauptdarstellers aus Shakespeares Drama handelt. Bands wie Rebellion oder Jag Panzer haben diese Dame in ihren Konzeptalben nur als Nebendarstellerin erwhnt, whrend das Augenmerk von Lana auf diese Frau gerichtet ist. Untermalt von einem alptraumartigen Cover sind die Songs auch etwas dsterer und melancholischer als sonst. Ihr Partner und Songwriter Erik Norlander ist wieder fr die Keys, die Produktion zustndig und hat das Album in zwei Teilen aufgenommen: In Europa spielten Peter Verschuren (Gitarre), Kristoffer Gildenlw (Bass, Pain Of Salvation) und Ernst Van Ee (Schlagzeug) ihre Parts ein, whrend in Amerika Mark Mc Crite, Neil Criton (beide Gitarre) und Donn Schiff (Bass) ihre Arbeit verrichteten. Diese Stckelung hrt man den Songs wirklich nicht an, doch persnlich mag ich solche Teilarbeit gar nicht! Erwhnenswert ist noch die Teilnahme des U.S. Sngers Kelly Keeling (Baton Rouge, MSG, Blue Murder u.v.m.), der mit seinem Background und sogenannten Harmony Vocals die Scheibe wirklich bereichert!
Musikalisch gibt durchaus bekanntes: Lanas tolle Stimme ist der Dreh und Angelpunkt um den sich die anderen Instrumtente scharen. Dabei fallen die nie aufdringliche sehr abwechslungsreichen Keyboards und der positiv prsente Bass auf, whrend die Gitarren ruhig etwas mehr braten knnten! Zumindest bei den wenigen Uptemponummern wie dem Quasi Titelsong und Opener "The Dream That Never Ends" oder "Keeper Of The Flame". Diese flotten Songs sorgen aber fr Abwechslung und lassen die Platte nicht zu einer Kuschelscheibe verkommen. Es gibt aber noch genug melancholische Midtempostcke und ruhige Songs, wie man es als Fan der Dame gewohnt ist. Lana Lane ist fr alle diejenigen eine Alternative, die Frauengesang in hrteren Gefilden ohne Gothic Touch oder Gegrunze in der heutigen Zeit erleben wollen.
Lana Lane Fans sollten bei "Lady Macbeth" auf jeden Fall zuschlagen!
   
<< vorheriges Review
OVERKILL - RELIXIV
nchstes Review >>
NEGATIVE - Sweet & Deceitful


 Weitere Artikel mit/ber LANA LANE:

Zufällige Reviews