Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

DEATHTALE - The Origin Of Hate
Band DEATHTALE
Albumtitel The Origin Of Hate
Label/Vertrieb Art Gates Records
Homepage www.deathtale.at/
Verffentlichung 16.11.2018
Laufzeit 39:39 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Obwohl schon fast seit zehn Jahren am Start ist mir die sterreichische Kapelle DEATHTALE bisher noch nicht unter die Ohren gekommen. Mit dem neuen Album "The Origin Of Hate" soll sich das jetzt ndern. Und wie das Intro "The Dark One" so luft male ich mir aus was denn da noch kommen wird. Denn der Beginn lsst darauf nicht wirklich schlieen. Kommt der Einstieg noch sehr atmosphrisch daher bricht mit dem ersten richtigen Song "Bloodgod" eine Death/Thrash Metal Hlle los die sich gewaschen hat. Die Doublebass knppelt alles nieder und lsst den Fu schon ordentlich mitwippen, auch wenn ich den Schlagzeug Sound ein klein wenig zu steril finde. Mit den Nachfolger "Born And Broken" wird es dann ein ganzes Stck weit technischer und lassen einen sofort an MESHUGGAH und Konsorten denken. Der Rest des Albums "The Origin Of Hate" pendelt dann immer wieder zwischen diesen beiden Stilen hin und her. Mal greifen eher griffige Riffs, dann gibt es wieder technische Raffinessen zu hren. Untermalt wird das Ganze von einem angenehm heiseren Gesang von Patrick Pieler. Mit einer Lnge von knapp 40 Minuten bleibt das Album von DEATHTALE uerst ausgewogen und unterhaltsam.
Was die sterreicher auf ihrer neuen Scheibe raushauen ist keine Neuerfindung des Rads, aber wer seinen Death/Thrash Metal gerne mit einigen frickeligen Kabinettstcken garniert sollte hier unbedingt reinhren.
   
<< vorheriges Review
PENDEJO - Sin Vergenza
nchstes Review >>
WHITEMOUR - The Devil Inherits The World


Zufällige Reviews