OTUS: Italienische Post-Metal/Sludge-Einheit präsentiert neues Album „Torch“

Während sich die in Rom ansässige Sludge/Post-Metal-Einheit OTUS auf die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Torch“ über Time To Kill Records vorbereitet, veranstaltet Invisible Oranges heute eine exklusive Premiere des Albums. Der voraussichtliche VÖ Termin ist für den 20.September angesetzt worden.

Tracklist:

01. In Tenebris
02. Through the Flesh
03. The Vessel
04. Apnea
05. Ex Tenebris I
06. Ex Tenebris II

„Torch“ ist ein Konzeptalbum, das sich auf „The Fourth Way“ konzentriert, das von dem Philosophen/Mystiker Georges Gurdjieff eingeführt wurde. Der vierte Weg ist ein System der Erhebung und Entwicklung des Menschen, das sich von den anderen drei vom Mystiker identifizierten Wegen unterscheidet: Weg des Fakir, Weg des Mönchs und Weg des Yogi. Diese drei Pfade, die jeweils auf einem materiellen, emotionalen und intellektuellen Ansatz basieren, werden in einem vierten Pfad transzendiert, ausgeglichen und regeneriert, wo es der Wille sein wird, die richtige persönliche Umlaufbahn zu erleuchten.

Die „Fackel“ ist daher eine Allegorie auf die Erleuchtung durch eine Arbeit an unserem dunkelsten und tiefsten Selbst, wo ihr Feuer den alchemistischen Katalysator darstellen wird, der in der Lage ist, unsere neue Synthese zu dekonstruieren, zu reinigen und dann zu gerinnen.

Musikalisch steht OTUS für starke Melodien und einen vielschichtigen Sound. Mit Einflüssen von Bands wie Isis, Om, Cult Of Luna und Sunn O))) schlägt ihre Musik die Brücke zwischen Brutalität und Mystik.

Die Band bereichert ihren Sound, indem sie ethnische Instrumente spielt, ihre eigenen Synthesizer baut, Mantras singt und sich besonders um ihre visuelle und symbolische Identität kümmert, von Showplakaten bis hin zu visuellen Projektionen auf der Bühne. Das Ergebnis dieser Forschung bewegt die Herangehensweise der Band an hauptsächlich lange und komplexe Kompositionen, die sich nahtlos zwischen aggressiven und entspannten Momenten, atmosphärischen und gewalttätigen Auflösungen entwickeln, alles im Dienst des Konzepts zwischen Okkultismus und Wissenschaft, das OTUS durch seine Texte und visuelle Kunst bietet . Dieses musikalische Projekt wurde in der Tat auch von dem Wunsch inspiriert, sich mit Konzepten zu befassen, die hauptsächlich mit östlichen Philosophien zusammenhängen, die sich mit den neueren Entdeckungen der modernen Physik überschneiden; Autoren wie Fritjof Capra und Jiddu Krishnamurti sind wichtige Inspirationsquellen.

Achtet auf weitere Details zur Veröffentlichung des neuen Albums und weitere Neuigkeiten zu anderen bevorstehenden OTUS-Aktivitäten, die in Kürze veröffentlicht werden