FURNACE: Drittes Melo-Death Album „Stellarum“ im Anflug.

FURNACE sind die Idee der Tausendsassa Rogga Johansson (Paganizer, Massacre) und Peter Svensson (Assassin’s Blade, Void Moon), basierend auf ihrer gemeinsamen Liebe zu Horror-Fantasy-Konzeptalben. Komplettiert wird das Line-Up der Schweden durch Drummer Lars Demoké (Gauntlet Rule, Catacomb). Stilistisch verschreibt sich das Trio dem Melodic Death Metal mit einem Hauch von Heavy,- und einer Prise Dark Metal, wobei Roggas charakteristisches Riffing durch starke melodische Hooks und die treibende Rhythmusgruppe von Svensson/Demoké ergänzt wird. Die Alben der Band sind konsequent Konzeptalben, deren Geschichten von dystopischer Science-Fiction bis hin zu Lovecraft-Horror reichen.

„Stellarum“ ist FURNACES drittes Album. Musikalisch bieten die 10 Songs eine Kombination aus den beiden Vorgängeralben und deren Trademarks, wie den geradlinigen melodischen Death-Songs von „Black Stone Church“ und den progressiven Elementen von „Dark Vistas“. Konzept führt die Geschichten dieser beiden Alben fort und vervollständigt sie zu einer epischen Trilogie. Die auf „Stellarum“ erzählte Geschichte greift daher auch Konzepte seiner Vorgänger auf und kombiniert die eher Lovecraft-Themen von „Dark Vistas“ und dem dystopischen „Black Stone Church“. und sie mit starken Elementen aus dem alten sowjetischen Film „Polaris“ und anderen Sci-Fi-Themen zu kombinieren.

Aufmerksamen Zuhörern wird außerdem nicht entgehen, dass einer der Songs einen überraschenden Gastsänger enthält.

Albumtitel:        „Stellarum“

VÖ:                    10.Juni 2022

Label:                MDD Records