ARCHITECTS präsentieren ihre neuste Single „deep fake“

Kurz nach der Ankündigung ihres neuen Albums und einhergehender Tourdaten haben ARCHITECTS ganz frisch ihre neue Single „deep fake“ über Epitaph veröffentlicht.

Der Song ist der Opener ihres mit Spannung erwarteten neuen Studioalbums „the classic symptoms of a broken spirit“.  Es ist ein pulsierendes und bombastisches Album mit einem Rave-Rock-Intro, das in einem Strudel purer Hardrock-Riffs gipfelt.

Nach dem hymnischen Appetizer „when we were young“, der bis heute bereits über 10 Millionen Mal gestreamt wurde, und dem zweiten Album-Vorboten „tear gas“ zeigt die pure Kraft des dritten vorab ausgekoppelten Songs nochmals, weshalb ARCHITECTS zu den erfolgreichsten Rockacts der laufenden Dekade zählen.


„the classic symptoms of a broken spirit“ wird das bereits 10. Studioalbum der Band und folgt auf das letztjährige, von der Kritik hochgelobten UK-Nummer-1-Album „For Those That Wish To Exist“.

Die Band hatte somit wenig Zeit, diesen besonderen Erfolg ausgiebig zu feiern, da sie bereits frühzeitig mit dem Schreiben der Songs begann, die den nun anstehenden Nachfolger ausmachen.  Produziert wurde in den Deacon’s Middle Farm Studios und ihrem eigenen Hauptquartier, den Electric Studios in Brighton, verantwortlich zeichneten Drummer Dan Searle und Gitarrist Josh Middleton, die dabei zusätzlich von Frontmann Sam Carter unterstützt wurden.

Die Band war froh, endlich wieder gemeinsam in einem Raum zu sitzen, nachdem ihr letztes Album aufgrund von COVID-Beschränkungen größtenteils aus der Distanz aufgenommen werden musste. Das Ergebnis ist insgesamt „freier, verspielter und spontaner“, erklärt der Schlagzeuger und Songschreiber Dan.

Das Album ist ein energetisches Bündel aus elektronischen und industriell klingenden Momenten, die die cineastische Stimmung der 11 Tracks bestimmen. Es gibt mehr als eine beiläufige Anspielung auf die Post-Rock-Einflüsse der Band, garniert mit mittlerweile bereits vertraut klingenden Hymnen wie „when we were young“ oder „tear gas“, die so manche Faust Richtung Himmel schickten.  “Anything is possible – wake up the unstoppable.”


ARCHITECTS tragen die neuen Songs ab Januar 2023 auch bei uns auf die großen Bühnen und sind in folgenden Städten live zu sehen:

ARCHITECTS LIVE 2023 

05.01.2023 – Frankfurt, Jahrhunderthalle
06.01.2023 – Hamburg, Sporthalle
07.01.2023 – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
09.01.2023 – München, Zenith
10.01.2023 – Ludwigsburg, MHP-Arena
12.01.2023 – Leipzig, Haus Auensee
13.01.2023 – Berlin, Columbia Halle

Tickets sind ab sofort und überall erhältlich.

‚the classic symptoms of a broken spirit‘ dürfte den Status der Band als eine der aufregendsten jungen Rockbands aus Großbritannien noch weiter festigen.