IRON SAVIOR – Reforged – Ironbound Vol2

Artist

Iron Savior

Albumtitel

Reforged – Ironbound Vol2

Genre

Power Metal

Manchmal verstehe ich die Welt nicht! Während andere deutsche Acts ihre alten Noise Records Alben durch BMG oder selbst neu aufgelegt haben (RUNNING WILD; KREATOR, usw. sind die Jungs von IRON SAVIOR mit ihren erschienenen Alben von „Iron Savior“ (1997) bis „Battering Ram“ (2004) warum auch immer, nicht als Neuauflage erschienen. Also schnappte sich die Band um Piet Sielck die Instrumente und ballerte 2017 mit „Reforged – Riding On Fire“ eine 90 Minuten starke Doppelscheibe mit einer schönen Auswahl der Songs neu ein. Das haben sie nun zwei Studioalben später, sogar mit Gründungsmitglied Kai Hansen wieder gemacht und satte 23 Tracks eingezimmert. Es waren ja schließlich auch fünf Alben die es zu berücksichtigen gab und die nun so wieder regulär erhältlich sind. Sogar die megacoole Seal Covernummer „Crazy“ ist an Bord. Ebenso das mir unbekannte, aber nur solide „Sweet Dreams“ von Eurythmics, sowie der hier bisher nicht erhältliche Japan Bonussong „„Living On A Fault Line“ Eine Ballade die etwas aus dem Rahmen der üblichen IRON SAVIOR Lieder fällt. Selbst der damals bei der Band spielende Kai Hansen hat seine Parts erneut eingespielt (Gitarre und Gesang).

Dazu gibt es jede Menge Power Metal Hymnen für die Ewigkeit und ein Sci-Fi Artwork von Felipe Machado zum Niederknien mit unglaublich vielen Raumschiffen! An der Qualität der Lieder hat sich nichts getan, die Produktion ist natürlich etwas mehr up to date. Fans müssen zuschlagen! Die Lieder sind nun auch wieder zum Streamen überall erhältlich.

In dieser Machart könnte ich mir auch ein Volume 3 vorstellen!

Tracklist:
01. Children Of The Wasteland
02. Protect The Law
03. Starborn
04. Deadly Sleep
05. Forces Of Rage
06. Brothers (Of The Past)
07. The Battle
08. Unchained
09. Seek And Destroy
10. Solar Wings
11. Made Of Metal
12. Predators
13. Firing The Guns
14. Back Into The Light
15. Ironbound
16. Paradise
17. Thunderbird
18. Tyranny Of Steel
19. Riding Free
20. Starchaser
21. Living On A Fault Line
22. Crazy
23. Sweet Dreams

Infos

Release

26.08.22

Laufzeit

120 Minuten

Label

AFM Records / Soulfood

"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)