Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Markus Laakso - Amorphis: Die offizielle Biografie
Titel Amorphis: Die offizielle Biografie
Autor Markus Laakso
Verlag Edition Roter Drache
Website www.amorphis.com
Seiten 432
Verfasser Thorsten Dietrich
>>Als E-Mail versenden
Der Metalmusiker (Chaos Weaver, Kuolemanlaakso) und Musikjournalist Markus Laakso ist Finne und seit frhen Tagen beinharter Amorphis Fan. So ist es dann auch nicht so sehr verwunderlich, dass dieser nun die seitenstarke und optisch sehr edel aufgemachte offizielle Biografie ( wuchtiges Hardcover, integriertes Lesezeichen, schickes Cover) der Finnen geschrieben hat. Das Besondere an der Sache ist, dass nahezu alle ehemaligen und aktiven Amorphis Musiker mit Originalzitaten / neuen Interviews an Bord sind und das die Bandgeschichte quasi von Kindesbeinen an, wir reden hier von Mitte bis Ende der 80er Jahre, erzhlt wird! So werden auch krachige Vorlufer-und Schlerbands der heute weltweit bekannten Amorphis erwhnt werden. Auch bekommt man einen Einblick in die Tapetraderszene und der Anfang der ersten Death Metal Welle. Ich lese wie Musiker kommen und gehen, Tourneen in Amerika Spa machen und Krfte zehren, schlechte langwierige Vertrge Geld vorenthalten. Die jeweiligen Alben und deren Hintergrnde werden chronologisch informativ erklrt und beleuchtet, so dass man wirklich gebannt lesen muss. Es ist kein witziges Buch, aber es hat auch lustige Szenen. Gerade wenn man wie ich teilweise wenige Jahre jnger ist als Teile der Band kann ich vieles nachvollziehen was damals die Musiker beeinflusst hat (Grungebewegung, harter Metal). Fr junge Metalfans ist auch sicherlich interessant wie wenig von der heutigen Metalszene doch damals existierte. Amorphis und vorher auch die im Buch erwhnten Stratovarius haben finnische Musiker ins Gedchtnis der weltweiten Metalfans gebracht und unheimlich viele und auch erfolgreiche Nachahmer hervor gebracht. Wer das nicht wusste, wei es sptestens nach diesem guten Buch. Noch whrend dem Lesen habe ich begonnen meine kleinen Lcken in der Amorphis Discografie zu schlieen.
<< vorheriges Review
PETER KNORN - Bis hierhin und so weiter - 20 Jahre Roc [...]
nchstes Review >>
CHRISTIAN KRUMM - Traumschrott




Zufällige Reviews