Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

APERION - Act Of Hybris
Band APERION
Albumtitel Act Of Hybris
Label/Vertrieb G / Rough Trade
Homepage myspace.com/aperionband
Alternative URL www.aperion.org
Verffentlichung 04.03.2011
Laufzeit 47:15 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Dunkelrocker", mit diesem Titel knnen sich die slowenischen Musiker von APERION wohl schmcken. Auf ihrem im schmucken Digipack verpackten Debt-Album "Act Of Hybris" liefern sie wieder progressiv angehauchten Gothic-Metal, dem es an Dsternis nicht mangelt. Hervorzuheben sind hier sicherlich die schn in den Sound eingearbeiteten klassischen Elemente, die durch die authentisch gewhlte Instrumentierung (Cello, Flte, Didgeridoo) harmonisch einflieen. "Black Flies" knnte man diesbezglich als Anspieltipp whlen: Der Einsatz des Didgeridoos gibt dem Song einer besondere Note und macht ihn dadurch sehr interessant. Die ausdrucksstarke Stimme von Frontfrau Zala Hodnik ist breit gefchert und dadurch vielseitig einsetzbar und berzeugend. Bei der Ballade "Fairytale Mind" kommt diese besonders gut zur Geltung und lsst Emotionen wecken. "Ocean" und "Shine" beispielsweise klingen leider fr meinen Geschmack zu typisch fr dieses Genre, habe hier das Gefhl, diese Songs schon einmal gehrt zu haben. Unter den 13 Stcken finden sich auch in der Heimatsprache umgesetzte folkloristische Titel mit den Namen "Urma", "Fe+" und "Dajte": Nun ja, davon hatte ich mehr versprochen, klingt stellenweise etwas kitschig. Am Sound an sich htte man sicher noch arbeiten knnen: Er klingt mir hier und da zu roh und verschiedene Instrumente htte man einfach noch besser in Szene setzen knnen. Etwas mehr Flle htte da nicht geschadet. Trotzdem muss man sagen, dass uns APERION eine wahrlich kunstvolle Vielfalt bieten, die nicht zuletzt durch die unterschiedlichen Besetzungen und dem damit verbundenen Abwechslungsreichtum hervorgezaubert werden. Eine gutklassige Erscheinung, die ihre Anhnger finden wird.
   
<< vorheriges Review
TRAP THEM - Darker Handcraft
nchstes Review >>
DEMONAZ - March Of The Norse


Zufällige Reviews