Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ETERNAL REIGN - Forbidden Path
Band ETERNAL REIGN
Albumtitel Forbidden Path
Label/Vertrieb Limb Music Products
Homepage www.eternal-reign.com
Verffentlichung 20.02.2005
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Andre Weber
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Also die Stimme ist Wahnsinn! Das ist es, was man beim Power Metal braucht: Fettestes Bass- und Drumgedrhne und eine Stimme, die Melodie hat. Fantastisch!
Das zweite Album der norddeutschen Formation Eternal Reign gehrt sicherlich zu einer der besten deutsch-Power Metal Alben des Jahres 2005.
Die Band, die sich von '97 bis '02 noch Perfect Crime nannten (wegen namensrechtlichen Grnden gezwungenermaen in E R umbenannt), stellt mit "Forbidden Path" einmal mehr unter Beweis, dass auch deutsche Metal Bands etwas von Power Metal verstehen.
Trotzdem ist der US-Metal Einfluss unberhrbar.
"Edge Of The World" und "Into My Own Hands" sind meines Erachtens nach die Hhepunkte der Scheibe. Bei den Stcken ist das volle Stimmpotenzial von Dirk Sthmer zu erfahren.
Auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6 bekommt die CD von mir eine 2+!
   
<< vorheriges Review
DIE! - Manche bluten ewig
nchstes Review >>
MINDCRIME - Tourniquet Sleep


 Weitere Artikel mit/ber ETERNAL REIGN:

Zufällige Reviews