Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THY ART IS MURDER - Dear Desolation
Band THY ART IS MURDER
Albumtitel Dear Desolation
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records
Homepage www.thyartismurder.net
Verffentlichung 18.08.2017
Laufzeit 38:15 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Obwohl ich ein groer Death Metal Freund bin, ist mir die Musikrichtung Deathcore nie wirklich ans Herz gewachsen. Und so tue ich mich auch wirklich schwer damit, ein paar Worte zur neuen Scheibe von THY ART IS MURDER zu finden. "Dear Desolation" lautet der Titel, hat ein wirklich stimmiges Cover sowie zehn Songs mit einer Laufzeit von knapp 39 Minuten. Bei der Musik der Australier, bei denen der original Frontmann CJ McMahon wieder am Start ist, wird die Differenzierung schon schwieriger. Gerade die erste Hlfte des Albums kann mit einer schonungslosen Aggressivitt punkten, die Breakdowns sind wohl dosiert und gut platziert. Ab Song Nummer Sechs macht sich aber Eintnigkeit breit, die hasserfllten Vocals sgen dank der Eindimensionalitt an den Nerven und auch musikalisch driften THY ART IS MURDER in ein schnell durchschaubares Schema ab. Was am Ende tatschlich schade ist, denn die Truppe zeigt, dass sie sowohl mit Tempo Variationen wie auch mit Atmosphre umgehend und das in ihre Songs einbauen kann.
"Dear Desolation" ist ein gutes Album, was am Ende leider stetig abbaut und aus diesem Grund keine zweistellige Wertung von mir erhlt.
   
<< vorheriges Review
SYNDEMIC - Annihilate The I
nchstes Review >>
SHAKRA - Snakes & Ladders


 Weitere Artikel mit/ber THY ART IS MURDER:

Zufällige Reviews