Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NIGHTRAGE - The Venomous
Band NIGHTRAGE
Albumtitel The Venomous
Label/Vertrieb Despotz Records / Cargo
Homepage nightrage.com/
Verffentlichung 24.03.2017
Laufzeit 49:29 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ihr steht auf Melodic- Death Metal ohne Trends und Schnrkel, sowie Experimente die auch in die Hose gehen knnen? Dann seid ihr bei den Schweden Nightrage goldrichtig! Angefhrt vom Exil-Griechen Marios Iliopoulos spielt man seit dem Debt 2003 diesen Stil und hat auch mit Allum Nummero sieben, "The Venomous" nicht vor diesem Sound untreu zu werden! Die seit circa 2007 in Sachen Line-up stabile Truppe schafft es dann aber auch wirklich melodischen Death Metal mit einem "Light-Growler" zu fabrizieren bei dem sich Kenner und Fans des Genres direkt wohl fhlen. Gerade die Gitarren klingen positiv gesehen wie bei den grten In Flames Hits a la "Whoracle" , "Colony" und "Clayman". Jedoch rocken Nightrage im Gegensatz zu den sehr erfolgreichen Kollegen ursprnglicher, ohne poppige Keys und sehr erdig. Hrt nur mal das coole Instrumental am Ende der CD: "Denial Of The Soul". Das macht Spa und so wird ein eingentlich ausgelutschtes Genre quasi mit Authentizit wieder belebt. Deshalb ist "The Venomous" eine gute Scheibe, das Artwork mit Anleihen bei "...And Justice For All" ist dann aber kein Brller!
Aber: es kommt auf die Musik an.
   
<< vorheriges Review
CRY EXCESS - Vision
nchstes Review >>
DEEP PURPLE - InFinite


 Weitere Artikel mit/ber NIGHTRAGE:

Zufällige Reviews