PHAËTON: Das Debütalbum „Wielder Of The Steel“ kommt im August heraus

Gates Of Hell Records kündigt stolz das Debütalbum der in London ansässigen Epic Heavy Metaller PHAËTHON an, das am 30. August 2024 erscheinen soll. „Wielder Of The Steel“ ist ein Acht-Song-Ode an Manowar, Mercyful Fate, Bathory und Cirith Ungol, eine Meisterklasse in Sachen Metal?

Das Album wurde von Tom Dring im The Arch Recording Studio in Southport, England, aufgenommen, gemischt und gemastert. Von großer Bedeutung für den Sound des Albums ist die Konstruktion von The Arch, einer umgebauten methodistischen Kirche. Die heiligen Hallen des Arch waren ideal für die Schlagzeug Spuren – ein entscheidendes Element bei der Aufnahme von epischem Old-School-Heavy Metal. Das Setup ermöglichte es PHAËTHON auch, die Rhythmusgruppe (Schlagzeug, zwei Gitarren und Bass) gemeinsam aufzunehmen, sodass PHAËTHON wie eine Band und nicht wie eine Ansammlung einzelner Instrumente klingen konnte.

Die Nummern auf „Wielder Of The Steel“ haben einen gemeinsamen thematischen Faden, wobei die warnende Geschichte von PHAËTHON im Mittelpunkt steht. Die Titel befassen sich mit der tiefgreifenden Wirkung von Erzählungen auf die Menschheit – sei es von Göttern, Aberglauben oder glatten Lügen –, die über die Grenzen der griechischen Mythologie hinausgehen. Es ist ein passender lyrischer Stoff für ein Album, das auf brillante Weise eine klangliche und erzählerische Reise durch Epochen voller Tapferkeit und Konflikte, im Laufe der Zeit verlorene Imperien und epische Geschichten von Trotz und Ehrgeiz verwebt und dabei den ewigen Gegensatz zwischen der Hybris der Menschheit und ihrem unbezwingbaren Geist offenlegt.

„Wielder Of The Steel“ Tracklist:

01. Eternal Hammerer
02. Vanguard Of The Emperor
03. For The Greater Good Of Evil
04. Tolls Of Perdition
05. Blasphemers
06. Forgotten Gods
07. Phaëthon Must Fall
08. Wielder Of The Steel