DEMONICAL enthüllt ihre erste Single des neuen Albums

Die schwedischen Death-Metal-Meister DEMONICAL präsentieren ein Lyric-Video zum ersten Song, der vom bevorstehenden Album „Mass Destroyer“ der Band enthüllt wird, das am 6. Mai 2022 über Agonia Records veröffentlicht werden soll.

Von einer Explosion der Inspiration überwältigt, stürzten sich DEMONICAL unmittelbar nach der Veröffentlichung ihres Vorgängers „World Domination“ in einen kreativen Lauf; und mit einer Erfahrung, die Death Metal-Veteranen würdig ist, formte es zu „Mass Destroyer“. Das Album, das in weniger als zwei Jahren entwickelt wurde, spiegelt die Energie wider, die seine Entstehung hervorgebracht hat, und hält sich an den HM2-geschlagenen Track des Schweden, der einige Wendungen auf dem Weg verspricht. In einem altmodischen Gewand geschmückt, packt „Mass Destroyer“ einen grausamen Schlag, verkörpert organischen Sound und liefert ein wahrhaft teuflisches Erlebnis von erfahrenen Old-School-Todesdealern.

„Ein riesiger Inspirationsschub hat uns getroffen, also warum Zeit verschwenden und warten? Einfach hämmern, solange das Metall heiß ist“, erklärt die Band zu einem scheinbar bewährten Prozess, der bereits „Hellsworn“ (2009) vorausging. , „Death Infernal“ (2011) und „Darkness Unbound“ (2013). „Das Ergebnis ist da, unser siebtes Album in voller Länge und ein weiterer bösartiger dämonischer Angriff des Stockholmer Death Metal-Wahnsinns und darüber hinaus“, kommentiert die Band. „Wie immer wollten wir in der Zeit zurück kriechen und die frühen Tage des Death Metal erkunden, aber mit Spuren und Hinweisen auf verschiedene andere metallische Subgenres.“

Mark Riddick (Absu, Arsis) fügte „Mass Destroyer“ seine grausame Note hinzu, als er das teuflische Cover-Artwork gestaltete. Glashuset und Sellnoise Studios wurden für die Aufnahmen mit Johan Hjelm und Jonas Arnberg an der Spitze verwendet, während Karl Daniel Liden das Album in seinen Tri-Lamb Studios mischte und gemastert hat. „Wir haben mit dem gleichen Produktionsteam wie beim letzten Mal gearbeitet und das Ergebnis war einfach großartig“, fährt die Band fort. „Ein dynamisches und atmendes Album, auf das wir alle sehr zufrieden und stolz sind. Ich kann es kaum erwarten, die Massen zu zerstören!“

Tracklisting:
01 – We Conquer The Throne
02 – Sun Blackened
03 – Fallen Mountain
04 – Wrathspawn
05 – Dödsmarsch
06 – Lifeslave
07 – Cemented In Ire
08 – By Hatred Bound