ATLANTIS DRIVE: Machen mit der Single „Way Back When“ eine Zeitreise in die 80er Jahre

Das in Deutschland ansässige Hardrock-Projekt ATLANTIS DRIVE feat. Mark Boals am Gesang veröffentlicht die erste Single „Way Back When“ vom kommenden, selbstbetitelten Debütalbum (VÖ: 16. Juni 2024) über Pride & Joy Music.

Die brandneue multinationale Band ATLANTIS DRIVE ist die Idee des deutschen Gitarristen Markus Pfeffer (Barnabas Sky, Lazarus Dream) veröffentlicht ihre erste digitalen Single mit dem Titel „Way Back When“.

ATLANTIS DRIVE treten mit dem kreativen Ziel an, den Melodic Rock Sound der 80er Jahre wieder zubeleben. Markus Pfeffer begibt sich zusammen mit der Gesangslegende Mark Boals (Ring Of Fire, Shining Black, Ex-Yngwie Malmsteen’s Rising Force), dem französischen Keyboarder Jorris Guilbaud (Devoid, Heart Line) und dem Schlagzeuger Markus Kullmann (Glenn Hughes, Sünder, Voodoo Circle) auf eine musikalische Reise.

Jenseits kurzlebiger Trends zelebriert ATLANTIS DRIVE stilistisch den Geist der 80er Jahre mit fetten Keyboards voller Hooklines, groovigen Gitarrenriffs, filigranen Soli, eingängigen Refrains und bombastischen Gesangsarrangements.

In solch einem melodischen Kontext hat man Mark Boals schon lange nicht mehr gehört und wer ihn vor allem aus neoklassischen Bands und Projekten kennt, wird sicherlich von den unglaublich eingängigen Hooklines und Refrains sehr positiv überrascht sein, die er bei ATLANTIS DRIVE aus dem Hut zaubert.

Die Texte decken ein breites Spektrum an Themen ab, von nostalgischen Retrospektiven („Way Back When“) über den Glauben an sich selbst („Faith“) bis hin zur eigenen Endlichkeit („Time“), („Curtain Falls“) und Verrat („Medusa Smile“) bis hin zum Vermissen unserer musikalischen Helden im achteinhalbminütigen Schlussepos „Heroes“!

„Atlantis Drive“ Tracklist:

01. Way Back When
02. Medusa Smile
03. Living For The Moment
04. Brand New Start
05. United
06. Curtain Falls
07. Faith
08. Time
09. Farewell To A Friend
10. Heroes