Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RAGE - From The Cradle To The Stage (20 Anniversary)
Band RAGE
Titel From The Cradle To The Stage (20 Anniversary)
Label/Vertrieb SPV
Homepage www.rage-on.de
Veröffentlichung 15.11.2004
Laufzeit 180 & 160 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Rage machen auf ihrer Doppel-DVD keine halben Sachen! Wie man es auch vom Label und Verffentlichungen wie Doro oder Saxon gewohnt ist, sind die Silberlinge randvoll und bieten einen reellen Gegenwert fr das Geld was sie kosten.
"From The Cradle To The Stage" hat auf der ersten DVD das Konzert aus der Bochumer Zeche mit den Songs der Doppel-CD, was ja klar ist, da sie vom selben Schauplatz stammen. Bild und Ton sind o.k., die Kamerafhrung inklusive Schnitte rasant, so dass die Triobesetzung, welche ja limitierend fr das Stageacting ist, nicht so auffllt. Peavey singt und spielt Bass, Victor hat mit der Gitarre oder mal einem Keyboard auch genug zu tun und Mike Terrana hat natrlich keine Chance vom Drumkit wegzukommen. Ein Gastauftritt eines Ex-Mitgliedes wie Manni Schmitt oder Jrg Michael htte das ganze vielleicht noch mehr aufgewertet, aber trotzdem macht das Konzert und die mehr als ppige Setlist einfach nur Riesenspa, wenn auch der akustische Part leider berhaupt nicht verwendet wurde, was wirklich schade ist!
Die zweite DVD ist voll gepackt mit verschiedenen Features und wie DVD 1 mit einem netten Men bestehend aus dem Bandmaskottchen ausgestattet. Zum anwhlen gibt es: Alle Videoclips von Mitte der 80er, ber die erste Triobesetzung mit Manni und Efti, die Klassik Metal Phase bis hin zur zweiten Triobesetzung von heute sind enthalten. Mal grausam schlechte Low Budget-Clips, aber auch richtig professionelle Clips erfreuen den Fan und lediglich eine Sache haben die Macher bersehen. Bei der Bandgeschichte erzhlen alle drei Musiker aus ihrem Leben, whrend Peavey natrlich die ganzen Besetzungswechsel und die Anfnge kommentiert. Sehr interessant! Daneben gibt es auch noch verschiedene Liveclips aus verschiedenen Besetzungen beginnend mit einer Aufnahme von 1987(!), die auch zu gefallen wissen. Bei manche Aufnahmen muss man logischerweise wegen des Alters bei Bild und Sound Abstriche machen, was aber verzeihbar ist. Ebenfall kann der Zuschauer so genannte Studioreports anklicken, welche aber nichts anderes als die Band bei den Aufnahmen der jeweiligen Songs im Studio zeigen und die Songs vom Band kommen. Quasi auch Videoclips.
Bei den drei Features mit den unterschiedlichen Clips fehlt aber eine entscheidende Sache: Nach jedem Clip muss man den nchsten anklicken. Man kann die DVD nicht einfach so nebenher laufen lassen und muss immer die Fernbedienung in der Hand halten. Da fehlt einfach das Feature "Play All", was man schon auf der Saxon-DVD verpennt hatte. Schade!
Abgerundet wird diese pralle Doppel-DVD mit einer Discographie, die uns zeigt wie gro Rage in Japan waren oder sind. Das sieht man an den exklusiven E.P.s und Livesachen, die auf normalem Wege nicht nach Deutschland gelangt sind. Wahnsinn dieses Teil! Die kleinen Mngel werden von der Flle, der Detailverliebtheit und Ausfhrlichkeit des Materialslocker in die Tasche gesteckt. Am besten als Box mit der Live-CD kaufen. Ein Muss fr alle Rager!
<< vorheriges Review
JUDAS PRIEST - Electric Eye
nchstes Review >>
V.A. - Roadrage 2004


 Weitere Artikel mit/ber RAGE:

Zufällige Reviews