IN FLAMES kündigen brandaktuell ihr neues Album „Foregone“ an

Großartige Neuigkeiten für das neue Jahr sind heute von IN FLAMES verkündet worden. Die den Melodic Groove Heronen aus Göteborg repräsentieren das Beste des Metal – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Als New Wave of Swedish Death Metal-Architekten und innovative Lieferanten von eingängiger und stehts ‚up to date‘ ist die Kunstfertigkeit und der Einfluss der Band unbestreitbar.

Für den 10.Februar des kommenden Jahres ist das vierzehnte Studioalbum „Foregone“ über Nuclear Blast nun brandaktuell bekannt gegeben worden.

TRACKLIST: 

01. The Beginning Of All Things That Will End
02. State Of Slow Decay
03. Meet Your Maker
04. Bleeding Out
05. Foregone Pt. 1
06. Foregone Pt. 2
07. Pure Light Of Mind
08. The Great Deceiver
09. In The Dark
10. A Dialogue in b Flat Minor
11. Cynosure
12. End The Transmission

Frontmann Anders Fridén sagt: „Als wir in die Foregone-Sessions gingen, wollten wir eine Platte machen, die stark gitarrenlastig ist und ein starkes Fundament zwischen Bass und Schlagzeug hat. Wir sind immer noch so an unser Songwriting herangegangen, wie wir es immer getan haben , als Gegenüberstellung von Melodie und Aggression. Das ist die DNA unserer Musik. Vom lyrischen Ende der Dinge gab es keinen Mangel an Inspiration, aus der wir schöpfen konnten, insbesondere das Konzept der Zeit.“

Er fährt fort: „Die Menschheit als Ganzes war gezwungen, langsamer zu werden und Luft zu holen. In dieser Pause verbrachten viele von uns Zeit damit, zu bewerten und neue Prioritäten zu setzen. Zeit ist eine Konstante, aber was wir damit machen und wie wir sie wahrnehmen, ist unterschiedlich. Vor allem Jetzt schauen wir uns an, wohin sich die Welt zu bewegen scheint, schneller als je zuvor.“

Fridén beendet: „Es ist verrückt, dass wir nach allem immer noch hier und auf unserem vierzehnten Album sind. Ich denke, dass wir mit Forgone eine großartige Balance zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gefunden haben. Dies ist eine neue Ära von In Flames!“

Zu diesen News ist am heutigen Tag auch der Visualizer „Foregone Pt. 1“ geteilt worden.

Der Visualizer wurde von Oleg Rooz erstellt. Der ukrainische Grafikdesigner verwendete bahnbrechende KI-Technologie, um die Visuals zu erstellen. Als eine der ersten Bands, die sich für ein Musikvideo auf KI verlassen, bleiben IN FLAMES auf dem neuesten Stand.

„Ich dachte, dass alles, was wir in den letzten Jahren durchgemacht haben, uns daran erinnern würde, dass das Leben kostbar ist und dass die Zeit nicht auf unserer Seite ist“, sagt Fridén. „Leider habe ich das Gefühl, dass wir in einer Welt aufgewacht sind, die feindseliger und trostloser ist als je zuvor. Die Uhr tickt und der Countdown hat begonnen …“