LOST IN GREY – ODYSSEY INTO THE GREY

Artist

Lost In Grey

Albumtitel

Odyssey Into The Grey

Genre

Theatrical Metal

Die selbsternannten Theatrical Metaller von LOST IN GREY melden sich drei Jahre nach ihrem letzten Studio-Album „Under The Surface“ mit ihrem insgesamt vierten Longplayer Anfang April 2024 zurück.

Getauft wurde der neue Silberling auf den Namen „Odyssey Into The Grey“, gefüllt mit insgesamt acht Hymnen bei einer Gesamtspielzeit von 57 Minuten. Und was das Septett um die beiden Sängerinnen Anne Lill Rajala und Emily Leone auf ihrem neuesten Werk bieten ist schon herausragend! Man wähnt als Hörer hinter jedem Song seine eigene Kurzgeschichte, musikalisch symphonisch (orchestral), episch, bombastisch inklusive Chöre transportiert. Wenn Bands vom Bekanntheitsgrad wie zum Beispiel NIGHTWISH solche Songs (ein solches Album!) abliefern würden, es würde in den Himmel gehoben werden, no Fillers, just Killers. Auch aus diesem Grunde ist es schwierig, Anspiel-Tipps zu nennen, am höchsten ragten subjektiv betrachtet „The Entourage „, „The Bottomless Pit“ und das abschließende, elf Minuten lange „Odyssey Into The Grey“ heraus.

Infos

Release

05.04.2024

Laufzeit

57:00 Minuten

Label

El Puerto Records/Edel

Fazit
Die Finnen von LOST IN GREY liefern ein grandios symphonisch-bombastisches viertes Album ab, welches Genre-Fans und viele darüber hinaus überzeugen sollte!
12
von 15
Edelstahl
The Sky is the limit!