CAVALERA – Schizophrenia

Artist

Cavalera

Albumtitel

Schizophrenia

Genre

Thrash Metal

Von Neueinspielungen alter Alben halte ich oft nichts! Bei einer Band wie SEPULTURA und deren krachigen Frühwerken hat das Ganze aber durchaus seine Reize wie Max und Iggor Cavalera es uns schon auf „Bestial Devastation“ und „Morbid Visions“ eindrucksvoll zeigten. Das waren für mich damals als junger Fan zu „Arise“ Zeiten schlimme Rumpelalben! Diese wurden mit neuen Artworks und der coolen alten Logoschrift von SEPULTURA als CAVALERA neu aufgenommen und haben viele Rezensenten (auch bei uns) begeistert. Das dritte und für mich immer nur teilweise hörbare Album „Schizophrenia“ wird jetzt auch separat im gleichen Stil neu aufgelegt und so kann ich die mir bekannten, aber viel besser klingenden Lieder aus dem Jahre 1987 (!) endlich genießen. Die CAVALERA Brüder haben tolle Arbeit geleistet und den Sound und die Tracks nicht zu steril und perfekt klingen lassen. Sie haben eher ihre Erfahrung als Musiker eingebaut und so kommen die Songs einfach unglaublich packend daher. Drumming und Gesang packen mich sehr.  Die Lieder sind wirklich gut gealtert und ein Instrumental wie „Inquisition Symphony“ ist aucb 2024 noch spannend und das bei sieben Minuten Laufzeit. Sogar einen unveröffentlichten (!) Song aus der Zeit namens „Nightmares Of Delirium“ haben CAVALERA ausgebuddelt und dieser passt superb zum restlichen Material. Lieder wie „Escape To The Void“ oder „Rest In Pain“ würde ich gerne mal live hören.

Infos

Release

21.06.2024

Laufzeit

43:55 Minuten

Label

Nuclear Blast Records / Rough Trade

Fazit
Tolle Scheibe, gute und wertige Umsetzung mit Liedern die 2024 noch viel Spaß machen!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)