WIG WAM – Out Of The Dark

Artist

Wig Wam

Albumtitel

Out Of The Dark

Genre

Glam – Metal / Rock

Norwegen ist ja wirklich kein Land das für Glam Rock / Metal bekannt ist aber die gesetzteren Herren von WIG WAM machen das seit vielen Jahren mit einer Auflösungspause von sechs Jahren sehr amtlich! Auch das neue Album „Out Of The Dark“ ist dafür ein schlagkräftiger Beweis und das Artwork mit der vierköpfigen Band im Comic oder Superheldenlook macht viel mehr her als die üblichen, meist hübschen Stock Footage Cover bei diversen Frontiers Alben. Überraschungen braucht man beim neuesten Streich der Skandinavier um den charismatisch tönenden Frontmann Glam alias Åge Sten Nilsen keine zu erwarten die machen das was sie können: relativ fröhliche, Up-bis Midtemporocker in der Schnittmenge Hard Rock und Metal und das alles mit eigener Note, wohldosiertem Kitsch oder Glam. Musikalisch orientiert man sich an diversen US-Glam und Sleaze Rock Größen, wobei auch eine eigene Note an Bord ist. Dazu gibt es  auch mal eine kleine Überraschung wie das fesche Instrumental „79“ und natürlich eine Power Ballade wie „The Purpose“. Von  einem geradlinigen, knackigen Track wie „Uppercut Shazam“ bin ich voll begeistert und das ist auch irgendwie der Hit der an sich echt guten Scheibe. Auch wenn ich mir einbilde oder glaube dass auf dem einen oder anderen alten Album die Ohrwurmdichte noch einen Tick höher war bin ich mit „Out Of The Dark“ echt zufrieden. So organisch wie WIG WAM klingen die meist sehr keyboardgetränkten jüngeren Kollegen leider nicht. WIG WAM würde ich gerne mal live sehen!

Infos

Release

10.02.2023

Laufzeit

44:50 Minuten

Label

Frontiers Records / Soulfood

Fazit
WIG WAM bleiben sich treu und machen immer gute Laune!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)