A Diadem of Dead Stars – Emerald Sunsets (Compilation)

Artist

A Diadem of Dead Stars

Albumtitel

Emerald Sunsets (Compilation)

Genre

Atmospheric Black Metal

In den Sphären des griechischen atmosphärischen Black Metal wütet seit knapp zehn Jahren ‚The Pilgrim‘ mit seinem Soloprojekt  A DIADEM OF DEAD STARS. In dieser ersten Dekade sind neben drei EPs, zwei Demos und einer Single bereits die beiden Langrillen „The Mist Bearer“ (2014) sowie zwei Jahre später „Kingdoms Bathed in Golden Light“ erschienen. Genug finsteres Material, um jetzt eine erste Zusammenfassung seiner bisherigen Veröffentlichungen kund zu tun. Genauer gesagt greift diese erste Compilation „Emerald Sunsets“ die jüngere Vergangenheit der letzten drei Jahre auf. Dabei kommen nach einer eingelegten Aufnahmepause bis 2020 die seit diesem Zeitraum danach produzierten vier Tracks erneut zum Einsatz, nämlich die Single „…Of Green Pastures“ aus dem Jahr 2020 und das Demo „The Light That Burns“ sowie die EP „The Furrow of Woes“ aus dem Jahr 2021.

‚The Pilgrim‘, welcher unter anderem bei ANGSTRIDDEN und ehemals bei HIEROPHANT’S DESCENT seinen Erfahrungsschatz erweitert hat, definiert die aktuelle künstlerische Freiheit als „Misty Lowlands Black Metal“. Eine ganz eigene Definition zeigt den eigenen Blickwinkel auf das, was schlussendlich auf dem Plattenteller landet. Mystische vier Tracks mit achtundzwanzig Minuten nebelverhangenem Raureif versehen, schlängeln sich durch die Gehörgänge. Diese Art des konzipierten instrumentalen Black Metal bringt mit den eingestreuten Chor-Elementen oder gesprochenen Passagen auf Griechisch einige interessante Aspekte zum Tragen.

Überhaupt ist die gewählte Reihenfolge der einzelnen Songs gut ausgewählt worden. Während die siebenminütige Eröffnung „The Furrow of Woes“ und nachfolgend „And Swallows Flew Away from This Land“ zum Teil stilistisch voll im finsteren Glanz der skandinavischen Frostblütezeit der 90er erblüht, holt „The Light That Burns“ mit seiner postbehangenen Aufmachung eher die jüngere Fangemeinde ab. Zum Ausklang ein fast schon freundliches Naturschauspiel aus dem Herzen der Flora und Fauna mit mittelalterlichem Akkustikgitarren- und Flötenspiel in den Kopf zu projizieren, gleicht einem gelungenen Schachzug auf dem Rücken von Mutter Natur.

Infos

Release

03.02.2023

Laufzeit

27:21 Minuten

Label

III Damnation Productions

Fazit
"Emerald Sunsets" vereint auf elegante Art die melancholischer Nostalgie mit dem hörenswerten Unbehagen der Gegenwart.
10
von 15
Interessant
.