CROWNE – OPERATION PHOENIX

Artist

CROWNE

Albumtitel

Operation Phoenix

Genre

Melodic Rock/Melodic Metal

Für uns AOR/Melodic Rock-Gemeinde fängt das Neue Jahr wirklich hervorragend an, denn neben ARCTIC RAIN haut auch die „Melodic-Supergroup“ CROWNE ihr zweites Album raus. Deren Debüt „Kings Of The North“ erblickte vor anderthalb Jahren das Licht der Welt, wobei die Platte wie die berühmte Bombe bei den Fans einschlug. Warum also noch länger warten bis zum Nachfolger? Das dachten sich also Sänger Alexander Strandell (ART NATION), Keyboarder/Produzent Jona Tee (H.E.A.T.), Bassist John Levén (EUROPE), Drummer Christian Lundqvist (THE POODLES) sowie das neue Vollzeit-Mitglied, Gitarrist Love Magnusson (DYNAZTY). Wie nicht anders zu erwarten war, kann auch „Operation Phoenix“ mit seinen neuen Melodic Rock-Hymnen an der Grenze zum Melodic Metal absolut überzeugen, die illustre Truppe hat sich scheinbar eingegroovt und zusätzlich viel Spaß an dieser gemeinsamen Sache. Dabei können sich die erfahrenen Mucker diese Lockerheit erlauben, die es vielleicht sogar benötigt, um ein solch großartiges Langeisen einzuzimmern. Kein schlechter Song trübt den Genuss, hier reiht sich einfach Hit an Hit. Das Erfolgsgeheimnis ist also der Stil, der sich aus den Inputs der verschiedenen Stamm-Bands der Beteiligten bildet, ohne dass sich jemand in den Vordergrund drängen muss. Deshalb klingt das Ergebnis wohl so rund, wie es nur eine Einheit bringen kann. Ich kann beim besten Willen kein Stück hervorheben, höchstens aber als „Appetizer“ vielleicht „Juliette“, „Just Believe“ sowie die abschließende Power-Ballade „Northern Lights“ empfehlen. Wenn das so weitergeht mit CROWNE, muss diese Combo in einem Atemzug mit W.E.T. und ECLIPSE genannt werden! Alles andere als die Höchstwertung wäre unfair!

Infos

Release

27.01.2023

Laufzeit

45:26 Minuten

Label

Frontiers Music/Soulfood

Homepage

Fazit
Ein perfektes Album für Melodic-Nerds, die ROCK groß schreiben!
15
von 15
Meisterwerk
Die Melodie muss stimmen!