RONNIE ROMERO – RAISED ON HEAVY RADIO

Artist

RONNIE ROMERO

Albumtitel

Raised On Heavy Radio

Genre

Heavy Metal

Die Geschichte von „Raised On Heavy Radio“ ist schnell erzählt: Im April letzten Jahres veröffentlichte der meiner Meinung nach aktuell überpräsente Chilene RONNIE ROMERO (u.v.a. SUNSTORM, LORDS OF BLACK, VANDENBERG, ex-CORELEONI und und und) mit „Raised On Radio“ eine Cover-Scheibe, bei der er sich Songs aus dem Bereich Classic Hardrock/Rock vornahm, wie etwa „Girl On The Moon“ von FOREIGNER oder „Gypsie“ von URIAH HEEP. Schon knapp 8 Monate später gibt es nun die Fortsetzung, wobei er sich auf „Raised On Heavy Radio“ titelgemäß der härteren Sparte zuwendet. Klar, bei dieser Röhre meistert der Sänger auch diese Aufgabe ganz locker und wird seine Fans bestimmt auch zufrieden stellen. Ein kluger Kopf sagte mal „Wer covert, hinterlässt keine Spuren“…nun ja, im Falle des Ronnie Romero sehe ich das nicht ganz so schwarz, denn auch einige legendäre Sänger wie JOE COCKER oder ROD STEWART haben ihre Cover-Platten aufgenommen, die ihrer Karriere nicht geschadet haben. Und der stimmgewaltige Sänger hat sich nicht nur interessante Songs ausgesucht, sondern hat mit NOZOMU WAKAI, GUS G., CHRIS CAFFERY und ROLAND GRAPOW hochkarätige Klampfer gewinnen können, die in 2 Fällen sogar bei den original Interpreten mitgespielt haben, was ich einfach toll finde! Außerdem stimmt bei den allermeisten Songs die Umsetzung, denn die Interpretationen von Ronnie unterscheiden sich meist deutlich von den Originalen, ohne diese zu verhunzen! Die negative Ausnahme ist lediglich „The Four Horsemen“ von METALLICA, das hätte er sich doch sparen können. Aber insgesamt alles andere als eine lieblose Auftragsarbeit vom Boss seiner Plattenfirma. Es sind folgende Stücke zu hören, wobei die Original-Bands in Klammern stehen:

 

-The Battle Rages On (DEEP PURPLE)

-Metal Daze (MANOWAR)

-Turbo Lover -feat. NOZOMU WAKAI (JUDAS PRIEST)

-Hallowed By The Name (IRON MAIDEN)

-Fast As A Shark (ACCEPT)

-No More Tears -feat. GUS G. (OZZY OSBOURNE)

-The Shining -feat. CHRIS CAFFERY (BLACK SABBATH)

-A Light In The Black (RAINBOW)

-Kind Hearted Light -feat. ROLAND GRAPOW (MASTERPLAN)

-You Don`t Remeber, I`ll Never Forget (YNGWIE MALMSTEEN)

-The Four Horsemen (METALLICA)

Infos

Release

27.01.2023

Laufzeit

64:48 Minuten

Label

Frontiers Music/Soulfood

Die Melodie muss stimmen!