Silver Bullet – Shadowfall

Artist

Silver Bullet

Albumtitel

Shadowfall

Genre

Melodic Power Metal

Von vielen bereits totgesagt ist der melodische Power Metal mit Bombast heute lebendiger denn je. Viel Acts peppen das Ganze mit Kostümen, lustigen Fantasycharaktären oder ganz vielen verschiedenen Einflüssen geschickt auf. Finnland ist immer noch, neben Skandinavien allgemein das Land des melodischen Power Metals!

Die nicht mehr ganz so neuen SILVER BULLET mischen hier auch kräftig mit und bringen nun mit „Shadowfall“ das dritte Album seit ihrem Debüt „Screamworks“ im Jahre 2016 heraus. Die Marschrichtung der Musiker ist flotter, hymnischer Power Metal mit fetten Chören, Keyboards und etwas Bombast. Der seit dem zweiten Album „Mooncult“ an Bord befindliche Frontmann Bruno Proveschi klingt als gehöre er schon immer zur Band und dominiert die Lieder mit seiner warmen und sonoren Stimme in mittlerer Tonlage. Hoch singende Frontmänner gibt es ja auch genug! Silver Bullet erfinden das Genre keinesfalls neu, wissen aber wie der Hase läuft und unterhalten mich als Hörer gut. Textlich dem Fantasygenre zugeordnet was man auch an Titeln wie „Creatures Of The Night“ (kein KISS Cover!) sehen kann, bieten Silver Bullet ein typisches Genrealbum ohne Longtrack oder schmierige Balladen. Genrefans mit Skandinavien Faible sind hier richtig!

Infos

Release

20.01.2023

Laufzeit

47:26 Minuten

Label

Reaper Entertainment / Universal

Fazit
SILVER BULLET bieten keine neuen Impulse, liefern aber eine gutklassiges Stück Melodic Power Metal ab!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)