JADED TRUTH – TAKE A SEAT

Artist

Jaded Truth

Albumtitel

Take A Seat

Genre

Alternative/Heavy Rock

Mein lieber Herr Gesangsverein, was das kanadische Trio hier auf den Hörer loslässt haut selbst den stärksten Hünen aus den Latschen. Laut eigener Aussage: „Dies ist unser drittes Album in einer Musiktrilogie, die die dunkleren Seiten unserer Realität erforscht… wir haben eine Reise in die Schlaflosigkeit und Sucht unternommen“! Geboten wird Alternative Rock / Grunge in bester NIRVANA und MONSTER MAGNET Tradition, gepaart mit Britpop, Heavy Punk Note und Heavy Metal Elementen. Harte tief gestimmte Gitarren werden mit wildem und aggressiven Riffing, treibenden Bass und Schlagzeug mit vorlautem Gesang zu einer Gesamtheit zusammengefügt.

Die Kompositionen sind sehr düster, dunkel und depressiv gehalten und genauso eingespielt. Irgendwie erinnert mich das ganze an eine Endzeitstimmung á la MAD MAX, in der auf der Suche nach Treibstoff alles aus dem Weg geräumt und unternommen wird um daran zu kommen. Für mich ist das ganze fast zu düster und depressiv, die Musiker wissen was sie tun, erreichen dabei aber nicht die Klasse wie sie NIRVANA und Co Anfang der 1990er Jahre schon hatten. Der Titel „Cancel Me“, „Lapse In Judgement“, „Rotto’s Modern Life“ und „Why“ zielen voll in Richtung NIRVANA und könnten vom Megaerfolg „Nevermind“ stammen. Und hier liegt auch das Problem, schlecht sind JADED TRUTH nicht, aber besitzen auch nicht die Qualität der damaligen Stars der Szene mit ihren millionenfach verkauften Alben und Singles.

Vielleicht ist der Drops mit Alternative und Grunge schon gelutscht, JADED TRUTH beweisen Talent und können mit den Instrumenten umgehen aber irgendwie ist da für mich der Wurm drin um restlos überzeugen zu können. So bleibt unterm Strich ein nettes Album zur Hintergrundbeschallung, nicht mehr und nicht weniger.

Infos

Release

25.11.2022

Laufzeit

64:03 Minuten

Label

Eigenveröffentlichung

Fazit
Ein nettes Stück Musik, für ein Hit Album zu wenig!
9
von 15
Solide