AVATARIUM – DEATH, WHERE IS YOUR STING

Artist

Avatarium

Albumtitel

Death, Where Is Your Sting

Genre

Doom Rock

Die im Jahr 2012 im schwedischen Stockholm gegründete Doom-Rock-Band AVATARIUM veröffentlicht bis zum heutigen Tag vier Alben, das letzte („The Fire I Long For“) im Jahr 2019. Ab dem 21. Oktober steht nun der Lonplayer Nummer fünf an der Startlinie. Getauft auf den Namen „Death, Where Is Your Sting” lassen Sängerin Jennie-Ann Smith und Kollegen (Marcus Jidell an der Gitarre, Mats Rydström am Bass, Rickard Nilsson an den Keys und Lars Sköld an den Drums) insgesamt acht Songs bei einer Gesamtspielzeit von über 45 Minuten aus dem Sack. Und gleich beim Opener „A Love Like Ours“ holen die Schweden das ganz große Besteck heraus, ein typisch für AVATARIUM getragener Song, der unter Zuhilfenahme einer Violine gerade im Refrain den Zuhörer geradezu fesselt, was auch der wirklich grandiosen Stimme von Jennie-Ann Smith geschuldet ist. Weitere Highlights auf diesem wirklich starken Silberling sind der Titeltrack „Death, Where Is Your Sting”, der tatsächlich Radio-Airplay-Potenzial besitzt, das doomige „God Is Silent“ und das rockige, fast mainstreame „Nocturne“, bei dem Mrs. Smith auch häufiger in höheren Oktaven unterwegs ist. Gerade letztgenanntes sollte sich definitiv in den kommenden Setlists der Band wiederfinden.

Infos

Release

21.10.2022

Laufzeit

45:25 Minuten

Label

AFM Records/Soulfood

Fazit
Subjektiv die bislang stärkste Platte des Quintetts, einzig die Anzahl der Songs könnte beim nächsten Mal ein wenig nach oben korrigiert werden!
10
von 15
Interessant
The Sky is the limit!