TAILGUNNER – CRASHDIVE (EP)

Artist

TAILGUNNER

Albumtitel

Crashdive

Genre

Heavy Metal

Kenner der Metal-Szene werden allein schon am Bandnamen TAILGUNNER erkennen, auf welchen musikalischen bzw. stilistischen Wegen diese Neulinge aus UK unterwegs sind, denn hierbei handelt es sich um einen Kult-Song der Eisernen Jungfrauen. Sänger ist CRAIG CAIRNS, der kürzlich erst von Tim Kanoa Hansen zu dessen Gruppe INDUCTION berufen wurde. Diese Vorschuss-Lorbeeren als Info lässt die Fans natürlich hellhörig werden, die Erwartungs-Haltungen vielleicht aber genauso in die Höhe schnellen.

Doch die Briten schütteln solche etwaigen Gedankengänge mit „Crashdive“ ganz locker ab und bieten bei ihrem ersten 5-Tracker mitreißenden NWOBHM. Dabei verliert sich die Band nicht in komplizierter, überbordendender oder überlanger Epik, sondern erschufen etwa mit dem Opener „Shadows Of War“ oder „White Death“ Hymnen zwischen drei und viereinhalb Minuten. Lediglich beim abschließenden Titelsong wird bei gut 5 Minuten Laufzeit in längere, feine Twin-Gitarren-Duelle investiert. Klar, vieles erinnert an die jungen IRON MAIDEN, aber das soll es schließlich auch und klingt schlicht und ergreifend kolossal! Und diese Stimme des jungen Frontmanns ist eine Wucht!

Der Start ist also gelungen und ich bin sehr gespannt auf weitere Taten dieser talentierten Gruppe. Und dann bitte auch mit epischen Longtracks!

Infos

Release

09.12.2022

Laufzeit

20:17 Minuten

Label

Fireflash Records

Fazit
Eine bockstarke EP, die das große Potenzial von Tailgunner erkennen lässt!
12
von 15
Edelstahl
Die Melodie muss stimmen!