CLEANBREAK – Coming Home

Artist

Artist

Albumtitel

Coming Home

Genre

Melodic Power Metal

Neben dem Allstark Projekten BLACK SWAN und ICONIC haben Frontiers Records mit CLEANBREAK ein weiteres heißes Eisen in Sachen USA im Köcher! Neben dem Ex-QUIET RIOT Sänger und Solokünstler James Durbin, für mich der kleine Bruder von Ripper Owens und ein Megasänger ist RIOT V Gitarrist Mike Flyntz, sowie die Rhythmussektion von STRYPER, Perry Richardson und Robert Sweet. Mit einem simplen Artwork, irgendwo zwischen genial und Stock Footage haben die Musiker, sowie ein paar Songwriter samt Produzent Alessandro Del Vecio ein total geradliniges Heavy Metal Album ohne Schnörkel, Keys und Balladen gemacht das einfach satt rockt und mit kompakten Liedern zwischen drei und fünf Minuten daher kommt. Nicht nur einmal muss ich an die Hochzeiten von RIOT denken, alleine schon beim programmatischen Titel „We Are Warriors“. Hier sind echt Profis am Werk die melodischen US-Metal zelebrieren und das macht einfach richtig Spaß zu hören! Anspieltipps gibt es viele, alleine der Titeltrack und Videosingle „Cleanbreak“ bündelt die Stärken von Gesang und Musik in einem Track. Die Riffs und der Gitarrensound sind unheimlich warm und packend. Insgesamt ist „Coming Home“ ein fantastisches Debüt was nach mehr und auch Konzerten schreit. Aber das ist ja bei vielen Projekten immer das Problem. Trotzdem: Fans von DURBIN, RIOT und STRYPER bis FIFTH ANGEL sind hier in der Pflicht!

Infos

Release

08.07.2022

Laufzeit

45:22 Minuten

Label

Frontiers Records / Soulfood

Fazit
Echt starkes Projekt für Leute die auf eine Mischung aus RIOT und STRYPER mit anderem Sänger abfahren! Geradlinig und gut!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)