ESCHATOLOGY – Eschatology (EP)

Artist

Eschatology

Albumtitel

Eschatology (EP)

Genre

Black Metal

Pünktlich zur Jahreshalbzeit 2022 schlagen ESCHATOLOGY mit ihrer selbstbetitelten Erstlingswerk auf. Das Trio aus dem östlich angrenzenden Nachbarstaat hat sich dem Black Metal verschworen und zeigen diese Überzeugung in ihren ersten knappen dreißig Minuten Extended Play. Das Artwork stammt dem Anschein nach aus der Zeit, bevor das Internet bei der Menschheit Einzug gehalten hat und damals die Bilder standardisiert durch einen Kopierer gezogen wurden. Solche schwarz weiß gehaltenen Bilder erfüllen weniger eine zeitgemäßen Hochglanzaufriss, doch gerade in diesen musikalischen Eisgefilden ist die optische Aufmachung bestens aufgehoben. Dem verliehenem Bandnamen nach gehen die drei Polen mit der Menschheit ins jüngste Gericht und setzten dabei Himmel und die Hölle in Bewegung. Das da draus kein Ponyhof entsteht, dürfte logisch erscheinen.

Auf großartige Intro-Spielereien wird komplett verzichtet und es geht direkt ans Eingemachte. Vier Tracks, die oberhalb der sechs Minuten Marke liegen bietet ausreichend Zeit, um ihr weltverzehrende Wahrnehmung vorzustellen. Dabei stützt sich das Trio auf das bewährte Säulenprinzip: Kälte, Dunkelheit & Besessenheit. ESCHATOLOGY flechten auf der Basis des alten und archaischen Black Metal mit flirrenden Gitarren, bissigen Vocals und einen Sack voll atmosphärischen Strömungen ihren Sound moderner Prägung. Qualitativ gehört das Debüt ohne Frage in die oberen Schubladen. In dem Punkt zahlt sich der gesammelte Erfahrungsschatz der einzelnen Bandmitglieder aus. Allerdings sucht man die Alleinstellungsmerkmale, die eine Band ausmachen soll, hier wie die Nadel im Heuhaufen. Dazu sind in den letzten zwei Dekaden unter anderem mit GROZA, BATUSHKA, UADA bereits ausreichend Vertreter dieser extremen Kategorie auf der schwarzen Bildfläche erschienen und haben die vorhandene Ernte bereits ausgiebig eingefahren. Wenn man sich auf das Debüt der neuen Schwarzwurzelprediger einlässt, wird man somit auf beständigen Black Metal treffen, der sich allerdings wenig innovativ zeigt.

Infos

Release

30.06.2022

Laufzeit

26:48 Minuten

Label

Shadow Records / Regain Records

Fazit
"Eschatology" - Wenn Black Metal zur Gewohnheit wird !
9
von 15
Solide
.