SQUARED – STRANGE AFFAIRS

Artist

SQUARED

Albumtitel

Strange Affairs

Genre

Melodic Rock

Vor drei Jahren fanden der französische Gitarrist ARTHUR VERE und der schwedische Sänger JACK L. STROEM zusammen, um gemeinsam als Duo SQUARED Musik zu machen. Man schrieb fleißig Songs, wobei den beiden dann das leidige Thema Corona dazwischen funkte. Doch sie nutzten die Zwangspause, um einfach weiter an den Liedern zu feilen sowie neue Songs hinzuzufügen. Jetzt ist es endlich soweit und das Debüt „Strange Affairs“ wird in Eigenregie losgelassen. Mit beteiligt an den Aufnahmen sind noch die beiden Session-Musiker ROBIN RISANDER am Schlagzeug und KAMMO OLAYVAR an den vier dicken Saiten.

Musikalisch wird ganz klar der melodischen Rockmusik im Stil der 80er Jahre gefröhnt, das heißt, dass auch ein nicht unerheblicher Keyboard-Anteil die Gitarren begleitet. Dabei gibt es ganz trditionell knackigere Midtempo-Lieder wie der, nach einem Intro („One Thousand Years“) zu hörende, eigentliche Opener „Stranger At Heart“ oder „Clutching At Straws“, aber auch viele ruhigere Klänge wie „Darkest Fantasies“ (siehe Video) zu hören. Dabei schrammen ein paar Stücke haarscharf am Kitsch vorbei, wie z.B. „Love Can Be Lonely“ oder „Love Affair“, wozu die oftmals gleichförmigen Texte über das Thema Nummer 1 einen nicht unerheblichen Anteil haben. Aber die Melodien stimmen dafür, sind mega eingängig und der Gitarrist steuert einige knackige Solos bei. Insgesamt kann ich mir diese Platte wunderbar als Hintergrund beim sommerlichen Abend-Wein auf der Terasse vorstellen, weil auch der Lieblings-Mensch bei dieser mir hin und wieder manchmal etwas zu seichten Musik nicht mit den Augen rollt.

Infos

Release

13.05.2022

Laufzeit

47:29 Minuten

Label

Eigenproduktion

Homepage/Facebook

http://www.facebook.com/SquaredSweden

Fazit
Balladen sind die Stärken dieser französisch-schwedischen Konstellation!
9
von 15
Solide
Die Melodie muss stimmen!