JOLLY JOKER – LOUD & PROUD

Albumtitel

Loud & Proud

Label/Vertrieb

Dark Rails Records

Veröffentlichung

04.02.2022

Laufzeit

36:56 Minuten

Genre

Hard Rock

Die im Jahr 2009 gegründete spanische Truppe macht mit ihrem vierten Album deutlich, dass sie ein gewichtiges Wort an der Spitze des Hard Rocks mitreden wollen. Von Anfang an war den Jungs klar das sie sich dem Glam, Sleaze und Hard Rock verschreiben. Ich kenne die Vorgänger Scheiben nicht, aber das mir vorliegende Album macht einen ordentlichen Eindruck und hinterlässt eine bleibende Duftmarke. Spanien ist doch eher für Urlaub und Leute in Feierlaune bekannt als wie für die Beheimatung von Hard Rock Combos, umso erfreulicher ist das JOLLY JOKER ohne Ausfall daherkommen und überzeugen. Geboten wird riffbetonter, teils angeglamter und rotziger Hard Rock mit feinen Melodien, starken Gitarrenläufen, wummernden Bass und ein ohne Ende treibendes Schlagzeug. Der Gesang ist rau, teilweise genial rotzig und gerade zu perfekt für Hard Rock Mucke. Vergleichen kann man aus einer Schnittmenge von UPPER LIP, HARDCORE SUPERSTAR, THE QUIREBOYS BACKYARD BABYS, ASPHALT BALLET, MCQUEEN STREET und der Eingängigkeit von NIGHT RANGER. Die Gesangslinien erinnern positiv an die von NIGHT RANGER, nur eine Spur knackiger und mit mehr Dreck im Sound. Irgendwie komisch aber es hört sich mehr als nur gut an, die Jungs verbreiten eine gewaltige Portion gute Laune und präsentieren den idealen Soundtrack für eine Rotzlöffelparty oder Bikertreffen. Nicht nur da würden JOLLY JOKER für gute Stimmung sorgen, ein oder zwei Titel wären auch gut für die Disco und Radio. Teilweise erinnern die Gesangslinien an die BEATLES was dem Material sehr zu Gute kommt und einen Kontrastpunkt setzt. JOLLY JOKER stechen positiv aus der Flut an Veröffentlichungen heraus und machen Spaß.

Fazit
Die Jungs können "Proud" auf "Loud" sein, weiter so!
12
von 15
Edelstahl