Sonata Arctica – Acoustic Adventures – Volume 1

Albumtitel

Acoustic Adventures – Volume 1

Label/Vertrieb

Atomic Fire Records / Universal

Veröffentlichung

21.01.2022

Laufzeit

55:38 Minuten

Genre

Melodic Metal

Auch die Finnen Sonata Arctica springen auf den Akustikalbum Zug auf und hatten oder haben dazu sogar eine fette Tournee geplant! Satte 12 Lieder haben die Mannen um Frontmann Tony Kakko auf die Scheibe gepackt und wenn man kleinlich sein will ist es kein richtiges Akustikalbum da hier noch Band- Keyboarder Henrik Klingenberg die Hammondorgel gekonnt bedient, der Sound ist sehr warm und transparent, so lobe ich mir auch eine Akustikscheibe, zu mal ganz viele Hits der Truppe, auch die flotten Tracks wie „Don’t Say A Word“ , „The Wolves Die Young“ oder auch Schmachtfetzen wie „Tallulah“ in ein gekonntes akustisches Gewand gekleide wurden! Das Artwork passt dazu auch echt gut, ob das Ganze unbedingt noch ein Volume II braucht sei mal dahingestellt, aber Spaß macht das mir als Anhänger der Truppe sicherlich! Man sollte als Fan ein Faible für akustische Tracks haben und sowas mögen.

Sonata Artica haben sich hier Mühe gegeben und nichts schnell dahingeschlunzt, das Ganze hat Herz, Hand und Fuß!

01. The Rest Of The Sun Belongs To Me
02. For The Sake Of Revenge
03. A Little Less Understanding
04. Alone In Heaven
05. Tallulah
06. Don’t Say A Word
07. As If The World Wasn’t Ending
08. Paid In Full
09. Tonight I Dance Alone
10. The Wolves Die Young
11. Wolf & Raven
12. On The Faultline

Fazit
Besinnliche Akustikscheibe jenseits von Weihnachtskitsch passend zum Winter mit vielen Hits der Finnen!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)