JIM LINDBERG – SONGS FROM THE ELKHORN TRAIL

Albumtitel

Songs From The Elkhorn Trail

Label/Vertrieb

Epitaph/Indigo

Veröffentlichung

19.11.2021

Laufzeit

41:46 Minuten

Genre

Singer/Songwriter

Auch wenn es nicht bei jedem gleich klingelt wenn er den Namen Jim Lindberg hört, spätestens wenn seine Stimme ertönt kommt einem die bekannt vor. Um auch eventuelle Zweifler zu überzeugen: Jim Lindberg ist hauptberuflich Sänger von der Hardcore/Punkrock Band PENNYWISE („Bro Hymn“). Warum der gute Mann sich nun entschlossen hat ein akustisches Singer/Songwriter Album zu machen wird mir nicht so ganz klar. Laut Presseinfo schreibt er schon eine ganz Zeit lang nebenbei „Lagerfeuer“ Lieder, und nun fühlte er sich berufen diese der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Nun ja, warum er sich so viel Zeit ließ bleibt dann sein Geheimnis. Jedenfalls muss ich sagen dass seine sehr sympathische und charismatische Stimme „Songs From The Elkhorn Trail“ auf ein sehr kurzweiliges Level hebt. Fähige Mitmusikanten von u.a. DROPKICK MURPHYS und SOCIAL DISTORTION  sorgen für eine gute Atmosphäre auf der Jim Lindberg mit seiner Akustik Gitarre klar im Fokus steht.
Und so kommen mal Bläser, Streicher oder auch mal ein Klavier zum Einsatz und sorgen für Abwechslung. Textlich geht es sehr privat zu, und Jim Lindberg erzählt viel von seinen persönlichen Erlebnissen.
Eigentlich alles super, oder? Es bliebt schlicht und ergreifend die Frage wann man dieses Album denn hört. Klar werden sich alle Die Hard PENNYWISE Fans die Scheibe ins Regal packen. Aber man brauch schon eine ganz gewisse Stimmung um auf dieses Album Bock zu haben. Und gemütlich am Lagerfeuer zu sitzen ist im Moment durch das Wetter nicht so wirklich möglich. Auch halte ich es für fraglich ob ein Punkrock und/oder Hardcore Fan auch offen genug für ein Singer/Songwriter Album ist.
So bleibt „Songs From The Elkhorn Trail“ zwar ein gutes Album, dass aber nur ein ganz gewisses Klientel ansprechen wird.

Fazit
Singer/Songwriter Album einer Punkrock Legende!
11
von 15
Gut
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!