Himmel über dem Camino – Der Jakobsweg ist Leben!

Titel

Himmel über dem Camino – Der Jakobsweg ist Leben!

Produktion/Vertrieb

Ascot Elite Filmverleih

Veröffentlichung

26.11.2021

Laufzeit

80:00 Minuten

Der Jakobsweg dürfte spätestens seit Hape Kerkelings literarisch aufgearbeiteter Pilgerreise „Ich bin dann mal weg“ ziemlich jedem ein Begriff sein. Es existieren im Übrigen mehrere solcher Routen, alle mit dem Ziel Santiago de Compostela im spanischen Galicien, wo in der dortigen Kathedrale die Gebeine des Apostels Jakobus liegen sollen, die einem Reinigung und Vergebung der Sünden verheißen. Hauptsächlich ist allerdings die bekannteste Route gemeint, der „Camino Francais“, die auch in der nun erscheinenden Doku „Himmel über dem Camino – Der Jakobsweg ist Leben!“ Beschritten wird. Die australisch-neuseeländische Produktion der Regisseure Fergus Grady und Noel Smyth wurde im Jahr 2019, also noch vor der Corona-Pandemie gedreht, und schickt eine Gruppe von sechs völlig unterschiedlichen Personen aus Down Under auf die Pilgerreise. Dabei haben doch alle etwas gemeinsam, und zwar einen Grund wieso sie diese 800 km auf sich nehmen. Tod, Trauer, Verlust, Schmerz, was es für jeden persönlich zu verarbeiten gilt. Dies kann nur jeder für sich persönlich ausmachen, und dennoch geht man zusammen, erlebt zusammen, wächst an der Aufgabe und an sich selbst. Neben den tiefen Einblicken in die jeweiligen Leben der Pilger kriegt der Zuschauer natürlich auch einige Aufnahmen der schönen Natur und Orte zu sehen, welche auf der langen Reise durchschritten werden. „Himmel über dem Camino – Der Jakobsweg ist Leben!“ Ist insgesamt trotz der negativen Hintergründe eine wirklich lebensbejahende Erfahrung, die sicher auch jenen die den Weg selbst beschritten haben schöne Erinnerungen berieten kann, aber auch allen anderen Zuschauern vielleicht etwas Selbstreflexion abringen kann. Die Erkenntnis, dass der Weg das Ziel ist, zeigt sich ja im Leben nicht nur auf dem Jakobsweg. Ehrlich gesagt hat mich der Film obendrein auch etwas an die Reihe Lebenslinien aus dem TV erinnert, nur eben in längerer Variante.

Fazit
Sechs Leute aus Down Under gehen den Jakobsweg
10
von 15
Interessant
Autor
...