Memoria Avenue-Memoria Avenue

Albumtitel

Memoria Avenue

Label/Vertrieb

Frontiers/Soulfood

Veröffentlichung

05.11.2021

Laufzeit

54:55 Minuten

Genre

AOR/Melodic Rock

Mit Memoria Avenue liegt mir das selbstbetitelte Debüt einer norwegischen Truppe vor, die mit Gitarrist, Keyboarder und Bassist Tor Talle das bekannteste Mitglied aufweist. Der ist den Melodic-Nerds zuletzt vom Project Northern Lights in Erinnerung, doch arbeitete er zuvor schon für „Stars“ wie Joe Lynn Turner, Rob Moratti, Steve Overland oder Tony Mills.

Für seine neue Band angelte sich Tor mit Jan Le`Brandt einen Newcomer am Gesangs-Mikro, der seinen Job jedoch sehr ordentlich erledigt. Seine Stimme klingt sehr angenehm in den Ohren, nervt nicht und passt fein zu den melodischen Songs im typischen, skandinavischen AOR-Sound. Dass diese Band bzw. Projekt, so ganz genau weiß ich das nicht, mit Dag Selboskar einen zweiten Keyboarder in den Reihen hat, wird hier und da zwar deutlich, trotzdem kann ich einen allzu seichten Touch grundsätzlich verneinen. Denn die E-Gitarren stehen meistens im Vordergrund, was dem Dutzend Stücken meiner Meinung nach gut tut. Das wird schon beim knackigen Opener „Stuck“ deutlich, der stellvertretend für das Gros der Lieder stehen könnte (siehe Video). Klar werden die AOR-Liebhaber unter euch auch auf balladeske Songs warten. Doch so richtig kitschig wird es auch fortan nicht, „Sometimes“ geht dann zunächst mal als Halbballade durch, während sich der Rausschmeißer „Picket Fence“ etwas ruhiger von den Hörern verabschiedet. Ansonsten herrscht radiotaugliches Midtempo bei der Musik von Memoria Avenue vor, die mich nicht wirklich überraschen und letztendlich auch nicht wirklich überzeugen kann. Nicht falsch verstehen, handwerklich ist alles in Ordnung und die Platte tut zu keinem Zeitpunkt weh. Aber, und das ist das Entscheidende, diese Platte weist auch keinerlei Merkmale auf, die sich im über den Rand vollen Melodic-Becken hervorheben können. AOR von der Stange eben.

Fazit
Nicht schlecht, aber es gibt zu vieles, was ähnlich klingt.
8
von 15
Durchschnittlich
Die Melodie muss stimmen!