The Hawkins – Aftermath

Albumtitel

Aftermath

Label/Vertrieb

The Sign Records

Veröffentlichung

15.10.2021

Laufzeit

21:54 Minuten

Genre

Garage Rock

Nicht nur, dass es in Schweden reichlich Kapellen gibt, bisweilen sind sie auch ausgesprochen fleißig. Wie zum Beispiel THE HAWKINS, schließlich ist inzwischen mit „The Aftermath“ der dritte Release binnen Kurzem auf meinem Tisch gelandet. Dieses mal legen die Herren der geneigten Hörerschaft ein Mini-Album vor, das sich mit vergangenen Beziehungen auseinandersetz und somit über einen lyrischen roten Faden verfügt.

Dass der Garage-Rock dabei ein wenig düsterer klingen kann, als man es bisher gewohnt war, mag dabei wenig verwundern. Trotzdem schaffen es THE HAWKINS durchaus noch flotte Nummern wie „Turncoat Killer“ rauszuhauen. Zum Ende des lediglich sechs Songs zählenden und gute zwanzig Minuten langen Albums lässt man sich aber endgültig Richtung Düsternis treiben. „Cut Me Off Right“ klingt wie die Bewerbung um den nächsten Bond-Song und wird gerade zum großen Finale hin herrlich bombastisch. Der Titeltrack zum Abschluss wird dann leider etwas zu getragen und ruhig. Mehr Schmackes steht den Schweden dann doch ein ganzes Stück weit besser.

Fazit
Lyrisch sicher interessant. Die Songs gehen weitestgehend auch in Ordnung, allerdings ist die Platte auch für ein „Mini-Album“ recht kurz. Von daher auch von der Wertung her ziemlich in der Mitte.
8
von 15
Durchschnittlich
People try to contain things by putting them into categories. I don't.