SULPHUROUS – The Black Mouth Of Sepulchre

Albumtitel

The Black Mouth Of Sepulchre

Label/Vertrieb

Dark Descent Records/ Me Saco Un Ojo/ Soulfood,

Veröffentlichung

22.10.2021

Laufzeit

37:05 Minuten

Genre

Death Metal

Das Songideen von SULPHUROUS scheinen im Moment nicht auszugehen. Bereits im Frühjahr diesen Jahres gab es mit der EP „Encircling Darkness“ mit zwei neuen Tracks gab es die erste Veröffentlichung des dänischen Dou. Nun wird mit „The Black Mouth Of Sepulchre“ nachgelegt. Wo vor drei Jahren das Debüt „Dolorous Death Knell“ noch mit einer Knüppel aus dem Sack Mentalität für ordentlich düstere Dresche gesorgt haben, stellt das zweiten Album ein Sammelbecken konzentrierter und bösartiger Materie da. In dieser vorherrschenden Finsternis tummelt sich wütend verdrehter Death Metal mit einigen doomigen Anleihen. Das Riffing von Gitarrist Mathias Friborg verleiht im Zusammenspiel mit Drummer Paweł Tunkiewicz dem Ganzen eine wilde und tobende Variante. Die sechs produzierten Tracks bieten eine reichliche Vielfalt an. Diese beginnt mit dem zügigen Opener „Emanated Trepidation“, welcher in seiner Spielweise an DESERTED FEAR erinnert oder dem wüst wirkenden „Shadows Writhing like Black Wings“ als Highlight dieser Veröffentlichung sich durchgesetzt hat, sondern auch am Ende hängenbleibt. Allgegenwärtig ist eine Morbidität zu spüren, die raffiniert die erstickende Dunkelheit neben der Härte verfeinert. Lässt man die Veröffentlichung mehrfach seine Runde drehen, eröffnen sich stetig neue ausgereifte Aspekte die für SULPHUROUS sprechen. „The Black Mouth Of Sepulchre“ wird sich in der Discographie der beiden Dänen als gelungenes Album manifestieren, das zeitgemäßen Death Metal durch die Boxen prügelt und den Nagel auf den Schädel trifft !!

Fazit
SULPHUROUS - "The Black Mouth Of Sepulchre" ist ein Album, das man sich Death Metal Liebhaber nicht zulegen sollten; sondern zulegen müssen !!
13
von 15
Hervorragend
.