SPITFIRE – Do Or Die

Albumtitel

Do Or Die

Label/Vertrieb

Massacre Records

Veröffentlichung

17.09.2021

Laufzeit

41:12 Minuten

Genre

Rotziger Hard Rock

Wenn ihr 42 Minuten lang alle Probleme dieser Welt vergessen wollt und es euch einfach nur nach guten Gedanken und Party ist, dann habe ich eine Medizin, die es ohne Rezept im musikalischen Fachhandel gibt. SPITFIRE blockieren seit zwei Wochen meinen Player im Auto, denn ich freue mich morgens drei, vier Songs auf dem Weg zur Arbeit zu hören und  mittags weitere auf dem Weg nachhause durch die Anlage zu jagen. „Do Or Die“ ist nach sechs Jahren Albumpause ein echter Knaller geworden, der von Anfang bis Ende brutalen Spaß macht und mit dem sich die Band an die Spitze des europäischen Rotz ‘n’ Roll setzt. Bereits mit dem breitbeinigen Opener „Ride It Like You Stole It“ wird die Marschrichtung vorgegeben, die sich auf den insgesamt 13 Nummern gnadenlos durchzieht. Fette Riffs, kernige Soli und Mitsing-Refrains zum Niederknien sind der Stoff, aus dem die SPITFIRE-Träume gemacht sind. Das Duo Dick Dropkick (g,b,v) und Nick Nitro (d) haben ihre Kräfte so massiv gebündelt, dass der Ausstoß an Kreativität brachial geworden ist. Zusammen mit Tony Törpedo, der die Band live zum Trio werden lässt, sehe ich die Clubs des Landes vor Schweiß triefen und vor Begeisterung kochen. Das anrüchige „Like A Lady“ und das obercoole „80s Rockstar“ sind meine persönlichen Favoriten auf einer Scheibe die vor grandiosen 3:30-Songs nur so strotzt. In diesen Reigen reiht sich die Tom Petty-Nummer „Out In The Cold“ dermaßen nahtlos ein, dass es tatsächlich auch eine SPITFIRE-Komposition sein könnte.

Insgesamt kann ich mich kaum an ein Album erinnern, bei dem die Songtitel dermaßen für die Message des Ganzen stehen. Ob „Eye For An Eye“, Death Or Glory“ oder der sinnstiftende Albumtitel, da ist musikalisch der Name Programm und die Truppe fetzt dermaßen steil über die Rennstrecke, dass eigentlich Helmpflicht anzuordnen wäre. SPITFIRE stellen für mich eine der positiven Überraschungen des Jahres dar und „Do Or Die“ wird definitiv in meiner Top 25 stehen.

Fazit
SPITFIRE brennen mit "Do Or Die" ein Feuerwerk ab, das mächtige gute Laune verbreitet und lange strahlt.
13
von 15
Hervorragend
Heavy Metal is Immortal!