Black Moon Mother – Illusions Under the Sun

Albumtitel

Illusions Under the Sun

Label/Vertrieb

Petrichor / Napalm Records,

Veröffentlichung

04.06.2021

Laufzeit

30:05 Minuten

Genre

Psych-Shoegaze-Rock Doom Metal

Normalerweise ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tennessee eine Hochburg der Countrymusik. Denn Nashville verfügt unter anderem neben der berühmten Bühne des Grand Ole Opry House über die Country Musik Hall of Frame & Museum auch über das bekannte Johnny-Cash-Museum. Bei soviel Wildwest Feeling ist es kaum vorstellbar, das unter den knapp 700.000 Einwohnern auch andere musikalische Strömungen Fuß fassen kann. Seit gut vier Jahren treten BLACK MOON MOTHER mit ihrer Mischung aus Psych-Rock, Doom Metal und Shoegaze den Gegenbeweis an. Mit diesen verschiedenen Strömungen im Gepäck entstand neben einer ersten Demo-EP im Gründungsjahr nun auch die erste eigene Platte mit dem Namen „Illusions Under the Sun“, welche durch die professionelle Arbeit von Ingenieur und Produzenten Mikey Allred (ALL THEM WITCHES, INTER ARMA, HOLY MOUNTAIN TOP REMOVERS, GREYWOODS) Anfang 2020 in den Dark Art Audio (Madison /Tennessee) in die richtigen Bahnen gelenkt wurde. 

Dabei ist eine halbe Stunde Spielzeit in insgesamt sieben Tracks verpackt worden, welche direkt zum Entspannen einlädt. Als einer der maßgeblichen Schwerpunkte ist der fast schon bezaubernde Gesang von Frontfrau Brianne O’Neill verantwortlich, welcher für diese relaxte Klanglandschaft sorgt. Schon der Opener „Lost In The Maze“ nimmt einen unabhängig von etwas Melancholie direkt mit und eröffnet eine seichtes Feeling. Nach diesem schönen Auftakt gleiten BLACK MOON MOTHER in eine vielschichtige tiefgehende Dimension. Die eingestreuten psychedelischen Elemente bilden dabei höchstens einen Begleiteffekt, ohne eine erdrückende Wirkung zu haben. Selbst der Versuch der doomigen Shoegaze Gitarrensolos Schwere und Dunkelheit an den verschiedenen Stellen zu verbreiten, werden gekonnt von der vorherrschenden Leichtigkeit direkt verschluckt. Für einen Die-Hard-Metaller wird dieser Sound eher zu weichgespült klingen, doch das vorgetragene und stimmige Schema hat als Zielgruppe eher auch die breite Masse im Visier. Mit den vielen ruhigen Abschnitten bei diesem unbefangenen Trip sammelt BLACK MOON MOTHER auch genug Gründe dafür zusammen.

Fazit
BLACK MOON MOTHER kann man sich gut und gerne zum Entspannen jeder Zeit geben.
11
von 15
Gut
.