Intercore – Dreams For Sale

Albumtitel

Dreams For Sale

Label/Vertrieb

Pride & Joy / Soulfood

Veröffentlichung

24.09.2021

Laufzeit

51:36 Minuten

Genre

Hard Rock

Optik ist nicht immer alles! Das habe ich schon vor Jahren gelernt, egal in welchem Bereich. Als Musikfan darf man sich nicht am völlig billigen Coverartwork oder den nach dicken Truckern im Redneck Stil aussehenden Promofotos der neuen Combo Intercore aus Schweden abschrecken lassen!

„Dreams For Sale“ ist wirklich eine gutklassige Hard Rock Scheibe mit AOR Tendenzen und klingt nicht nach A) oder B), sondern verdammt eigenständig! Das ist mehr wert als optische Glanztaten. Zumal das knackige Album zünftig produziert wurde, nicht schwülstig daherkommt und mit spannenden Liedern punkten kann.  Hier weiß ich als Hörer nicht direkt was beim nächsten Lied passieren wird und das finde ich echt Klasse! Auch sind hier keine schmierigen Keyboardteppiche am Start, das ganze Material hat eine positive Ungeschliffenheit. Dazu kommt noch, dass Gitarrist und Frontmann Jesper Max eine recht eigenständige, vielseitige Röhre hat die gut zur Musik passt! Sicherlich würde man auch beim Bandnamen Intercore was anderes erwarten, aber das ist im Grunde ähnlich wie die Optik nebensächlich.

Auf die Musik kommt es an und die gefällt mir!

Fazit
Gutklassiges Debüt!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)