GRISLY – SALTING THE EARTH

Albumtitel

Salting The Earth

Label/Vertrieb

Xtreem Records

Veröffentlichung

03.08.2021

Laufzeit

29:42 Minuten

Rogga Johansson…….Death Metal aus Schweden…….diesmal mit GRISLY.
Aber eines muss man mir mal erklären: laut Presseinfo steigt der Bassist Dennis Blomberg bei PAGANIZER (Death Metal Band von und mit Rogga Johansson) aus. Er und Rogga möchten aber weiterhin zusammen Death Metal Mucke machen. Also gründet man GRISLY (Death Metal Band von und mit Rogga Johansson). Scheint das irgendeiner bei PAGANIZER stinkende Füße hat oder sowas…..
Egal, „Salting The Earth“ liegt vor und darum soll es hier gehen. Der Vorgänger und gleichzeitig das Debüt von GRISLY, „The Spectral Wars“, ist bei mir als „mittelmäßig“ hängen geblieben. Der eher doomige Anteil, der zu oft an ASPHYX oder auch AUTOPSY erinnert hat, verschleppte das Tempo und konnte bei mir keine Begeisterungsstürme auslösen, dazu mag ich die Originale einfach zu sehr. Bei „Salting The Earth“ ist davon erstaunlich wenig übrig geblieben. Midtempo Kracher mit starken Melodien wie „By Inferno’s Light“ oder auch „Wickedness That Lurks Within“ lassen mich unwillkürlich an großartige Songs von REVOLTING (Death Metal Band von und mit Rogga Johansson) denken. Mit „Skymningssonaten“ gibt es sogar einen kleines Klavier Intermezzo, dass tatsächlich hervorragend in die Mitte des Albums platziert wurde. Es geht dann mit starken Songs weiter, bevor das Ende mit „Souls Last Caress“ einen wirklichen Höhepunkt erfährt. Ich will nicht zu viel verraten, aber so einen „Song“ hätte ich auf einem Rogga Johansson Album nicht erwartet.
GRISLY liefern hier eine richtig geile und starke Death Metal Scheibe, und tatsächlich ein Johansson Album dass mich komplett begeistern kann. Ein, zwei Songs können das Niveau von „Salting The Earth“ nicht ganz halten, aber das mindert das Hörvergnügen auf keinen Fall. Ein echter Geheimtipp an alle Death Metal Freunde des mittleren Tempos!

Fazit
Starker skandinavischer Death Metal!
13
von 15
Hervorragend
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!