ACT OF DENIAL – Negative

Albumtitel

Negative

Label/Vertrieb

Crusader Records/Soulfood

Veröffentlichung

13.08.2021

Laufzeit

45:56 Minuten

Genre

Melodic Death Metal

Beim Namen der Plattenfirma dachte ich, dass sich Saxon selbständig gemacht haben und ein eigenes Label haben. Aber würden die Briten Melodic Death Metal veröffentlichen? Wohl kaum! Act Of Denial spielen auf ihrem Debüt „Negative“ fesselnden, flotten und sehr melodischen Death Metal der perfekt klingt. Nach ein, zwei Durchläufen habe ich mir die Beteiligten dieses Projektes dann man angeschaut! An Bord sind: Sänger Björn Strid (Soilwork, The Night Flight Orchestra), Bassist Steve Di Giorgio (Death, Testament), Drummer Kerim “Krimh” Lechner (Septicflesh) und Keyboarder John Lönnmyr (The Night Flight Orchestra). Die Musik stammt aber von den eher unbekannten Gitarristen Voi Cox (Koziak, Victim) und Gitarrist Luger (Koziak, Benighted-Cro). Überhaupt wurde das Projekt erst 2020 gegründet! Wem das Namedropping noch nicht langt, folgende Mucker haben noch Gitarrensoli auf der Scheibe hinterlassen: Bobby Koelble (Death), Peter Wichers (Ex-Soilwork), Matias Eklundh (Freak Kitchen) und Ron Thal Bumblefoot (Ex-Guns N’ Roses, Son of Apollo). Ob das nötig war? Nein! Die Scheibe killt auch so, da die Lieder, übrigens 11 Stück in der vier Minuten Marke einfach klasse sind.

Die Marschrichtung ist abwechslungsreich, nicht zu viel Melodie, die Keys sind passend und nicht übertrieben eingesetzt. Ab und an gibt es ganz dezente, progressive Einsprengsel. Die Hitdichte ist verdammt hoch und Strid singt, growlt und gibt einfach alles. Egal ob klare Refrains, dezente Growls, thrashige Passagen. Das Teil hier ist ein Hit! Für solch ein Album würden In Flames Fans der alten Schule durchdrehen. Vielleicht hilft das Namedropping diese tolle Scheibe und Formation etwas bekannter zu machen. Refrains, Melodien und diese Riffs sind einfach klasse!

Bei all den halbgaren und „netten“ Projekten und dem eigentlich leider brach liegenden Melodic Death Metal Genre sollte hier auf jeden Fall noch ein zweites Album oder gar Livekonzerte folgen. Egal in welcher Besetzung!

Fazit
Mitten im Sommer der keiner ist kommt ein Melodic Death Metal Highlight mit dem wohl keiner gerechnet hat!
13
von 15
Hervorragend
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)