Stench Collector – Effluvatorium Du Jour (EP)

Albumtitel

Effluvatorium Du Jour (EP)

Label/Vertrieb

Redefining Darkness Records

Veröffentlichung

25.06.2021

Laufzeit

16:52 Minuten

Genre

Death Metal

Aus dem zentralen Herzen von Bosten in Massachusetts kommt das Duo STENCH COLLECTOR. So lange scheint es das Death Metal Duo noch nicht zu geben, da jetzt ihre erste Veröffentlichung „Effluvatorium Du Jour“ ins Haus steht. Viel Informationen über die Beiden sind auch nicht wirklich verfügbar, was ein Review inhaltlich nicht einfach macht. Dafür wenden wir uns ohne Umschweif direkt ihrer Musik zu. Das Debüt hat den Charakter eines Extended Plays mit etwas mehr als fünfzehn Minuten, wo die insgesamt fünf Tracks in den Mad Oak Studios in Allston (Massachusetts) aufgenommen wurden. Den passenden Feinschliff gab es dann auf der anderen Seite des großen Teiches in den Hop House Studio in Dänemark, wo Andreas Linnemann für verantwortlich ist. Und diesen Feinschliff hört man raus. Den einzelnen Tracks wurde ordentlich Bombast verpasst.  STENCH COLLECTOR steht für klassischen US Death Metal, wie man ihn kennt. Das Artwork zu „Effluvatorium Du Jour“ ist ein bunter Mix aus dem giftgrünen CANNABIS CORPSE Atem, dem futuristischen TOXIC HOLOCAUST Touch und einem blutigen MORTICIAN Schlachtwerk. Fast schon zu erwarten besteht das Intro „Welcome To The Effluvitorium“ aus einer Horrorfilmsequenz, bevor bei „Gutworm“ der fette Gitarrensound (Mark Pechak) im Midtempo einsetzt. Auch die Drums (Shawn Chouinard) drücken ordentlich. Mit dem längsten Track „Bile Container“ wechselt das Duo beständig zwischen Midtempo und Parts im Upbereich. Das Riffing zeigt hier Parallelen zu CANNIBAL COPSE, was gut umgesetzt wurde. Wie der Titel „Eye Sockets Maggots“ erahnen lässt, gibt es nun ein Festschmaus für die Maden. Von den Vocals her steuert Mark Pechak einen ordentlichen Mix aus gut verständlichem Growling zu diesem Leichenschmaus bei. Normale gilt der Spruch ‚zum Lachen in den Keller gehen“, doch bei dem finalen Track „Carrion Cellar“ bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Es gibt appetitlichen Death Metal, mit reichlich Kadavercharakter.

Fazit
"Effluvatorium Du Jour" besticht nicht nur durch Aasgeruch ! STENCH COLLECTOR liefert gnadenlosen und rohen US Death Metal ab.
11
von 15
Gut
.