Gary Moore – How Blue Can You Get

Albumtitel

How Blue Can You Get

Label/Vertrieb

Mascot/Provogue

Veröffentlichung

30.04.2021

Laufzeit

44:24 Minuten

Genre

Blues Rock

Im April wäre Gary Moore 69 Jahre alt geworden und im Februar jährte sich sein Todestag zum zehnten Mal. Zwei Gründe, um tief in den Archiven zu kramen und bisher ein paar unveröffentlichte Aufnahmen des irischen Gitarristen ans Tageslicht zu holen. Warten seine Fans sehnlichst auf nie gehörte Songs im Hardrock-Gewandt, sind die acht Aufnahmen auf „How Blue Can You Get“ leider und wie der Titel es schon vermuten lässt, im Blues behaftet. Dabei gibt es vier Eigenkompositionen sowie vier Coversongs zu hören. Roh, hart und erdig dabei das eröffnende „I`m Tore Down“, im Original von Freddie King, live im Studio gespielt! Auch der Titelsong von B.B. King, eine göttliche Blues-Ballade wird als Studioversion geboten. Eine weitere Ballade ist mit „In My Dreams“ vertreten, die jedoch wie eine kleine Schwester von „Still Got The Blues“ klingt. Beim abschließenden „Living With The Blues“ wird es dann noch einmal extrem ruhig und mir vielleicht ein bisschen zu sentimental. Eine kleine Überraschung das im Country behaftete, staubtrockene und obercoole „Looking At Your Picture“. Das unverkennbare Gitarrenspiel des viel zu früh verstorbenen Meisters ist aber jederzeit präsent und diese Aufnahmen werden seine Fans mit Sicherheit verzücken. Doch sie werden mein Gefühl nicht verdrängen können, dass da zukünftig noch mehr Unentdecktes hervor gebuddelt und zu Geld gemacht wird, jede Wette!

Fazit
50% Balladen und 50% Dampf…die Fans wird`s freuen!
12
von 15
Edelstahl
Die Melodie muss stimmen!