Proud – Second Act

Albumtitel

Second Act

Label/Vertrieb

AOR Heaven/Soulfood

Veröffentlichung

28.05.2021

Laufzeit

46:14 Minuten

Genre

AOR

Ist eine Band, die ganze 37 Jahre (!!) kein Album herausgebracht hat noch die Gleiche wie bei ihrem Debüt? Ehrlich gesagt kann ich mir das nicht vorstellen. Ich kannte die Schweden von Proud eh nicht, also auch nicht ihren Erstling „Fire Breaks Dawn“ aus dem Jahr 1984. Ist aber Wurscht, trotzdem sei erwähnt, dass aktuell immer noch zwei der Original-Mitglieder bei dem Trio mit an Bord sind.

Nach einem faden Aufguss der alten Zeiten klingt „Second Act“ aber zu keinem Zeitpunkt, vielmehr wird bockstarker Melodic Rock geboten, der die knackigen E-Gitarren mittels feinen Keyboard-Linien unterstützt. Klingt zwar zugegebenermaßen schon nach den Achtzigern, ist aber druckvoll und äußerst zeitgemäß umgesetzt. Ob das wohl an Erik Mårtensson (W.E.T., Eclipse, Nordic Union) liegt, der sich für Mix und Mastering verantwortlich zeichnet? Vielleicht, aber die Stimme von Frontmann Anders Magnell (auch Gitarren) ist auch nicht von schlechten Eltern. Da auch die Melodien funzen sowie die Chöre stimmen, kann ich hier wirklich von einem mehr als gelungenen Werk sprechen, den sich alle Fans von H.E.A.T oder den beiden oben genannten Gruppen reinziehen sollten. Die Schweden wissen halt wie geiler Melodic Rock funktioniert. Ich kann sogar keine einzelnen Lieder hervorheben, weil die Scheibe insgesamt hörenswert und ohne Füller daherkommt! Ich kann nur hoffen, dass dies nicht der letzte Akt von Proud ist. Und das Cover-Artwork ist ebenfalls sehr schick!

Fazit
Hier bekommen die etablierten schwedischen Rock-Kapellen ernstzunehmende Konkurrenz!
13
von 15
Hervorragend
Die Melodie muss stimmen!